GEBRATENE PFIRSICHE MIT MOZZARELLA





Immer und immer und immer wieder. So lecker, so einfach, so Sommer. Pfirsiche in Spalten schneiden, in einer heißen Pfanne ohne Öl mit einer Prise braunem Zucker anbraten, Mozzarella dazu, ein bisschen Olivenöl und Balsamico, Basilikum, wenn gerade welcher da ist. Ich liebe es. Fanny auch. Allerdings nicht so sehr wie BUTTER.

26 Kommentare:

  1. das letzte foto ist wunderschön.
    gute nacht nach berlin

    AntwortenLöschen
  2. Mit Mozzarella hab ich Pfirsiche noch nie probiert. Nur mit Ziegenkäse, in allen Varianten.

    AntwortenLöschen
  3. Ich liebe Obst zu Herzaftem - man kann sich ja sowas von sicher *das Leben schöner kochen* :)!

    Man kann sich eure Fanny nicht mal an demprimierenden inneren Regentagen ausleihen?

    AntwortenLöschen
  4. Danke für das Rezept, das mache ich sicher bald nach!

    AntwortenLöschen
  5. Mhhhh, das klingt nach Sommer. So gut!
    Liebe Grüße und Sonne nach Berlin
    Katja

    AntwortenLöschen
  6. Haha, mir war bis vor einiger Zeit auch nicht bekannt, dass "Buttaa" so ein Renner bei kleinen Kindern ist :)
    Schöne Bilder. Die Kombination Pfirsich / Mozarella ist erst etwas irritierend, aber ich glaube ich probiere es trotzdem mal :)
    Lieben Gruß aus dem Ruhrgebiet
    Melanie

    AntwortenLöschen
  7. muss ich probieren! die schnelle blätterteignummer ist schon sehr gut angekommen, aber das wird bestimmt noch besser! Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
  8. mhh sieht das fein aus!

    die zweisamkeit - fantastisch und rührend.

    <3

    AntwortenLöschen
  9. klingt wunderbar. und ihr seht so toll aus!
    auch super: mango mit mozzarella, bestreut mit koriander statt basilikum. und wir essen grad ständig wassermelone mit drübergekrümeltem feta. wenn der sommer nur stotternd kommt, holen wir ihn uns halt auf den teller.
    liebste grüße!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Super, das probier ich auch aus! Liebste Grüße zurück!

      Löschen
    2. Ich liebe das Bild von euch beiden! Mango-Mozarella kannte ich auch schon, aber Pfirsich-Mozarella wird gleich heute Abend probiert! Liebst, Kati

      Löschen
  10. Köstlich. Das brutschel ich heute Abend direkt mal nach. Liebe Grüße, Frau Hibbel

    AntwortenLöschen
  11. Hmmmmm .... köstlich .... and you two look sooo sweet ♥

    AntwortenLöschen
  12. Wirklich ganz, ganz köstlich!
    Wenn dir das so gut schmeckt...bin ich sicher... schmeckt dir das auch!

    http://tomatenbluete.wordpress.com/2012/06/26/man-nehme/

    LG

    AntwortenLöschen
  13. Ich hab's heute direkt mal probiert, obwohl ich zugegebenermaßen bei der Kombination erstmal skeptisch war. Was soll ich sagen? LECKER!

    AntwortenLöschen
  14. Tolles Rezept. Danke dafür.

    DAs Bild von Fanny und dir ist wunderschön!

    LG I.

    AntwortenLöschen
  15. Das sieht wahnsinnig toll aus! Frage: habt ihr eure Gewürze in kleinen Dosen (letztes Bild)? Das ist ja ne super Idee. Was sind das für Dosen genau? Liebe Grüße!!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, die kleinen Dosen sind neu und superpraktisch, hier gesehen: http://www.deliciousdays.com/archives/2010/03/01/50-spice-tins-and-counting/
      und hier bestellt: http://www.gapados.de/de/runde-Aluminiumdose-mit-Schraubdeckel-D6733mm. Liebe Grüße!

      Löschen
  16. Super Fotos und eine wirklich herrliche Idee. Mozzarella ist ja überhaupt universell einsetzbar. Wir haben in unserem Blog ein paar Fakten zum beliebten Frischkäse zusammengetragen.

    Liebe Grüße aus Südtirol,
    das Team des Designhotel Lindenhof

    AntwortenLöschen
  17. Sieht sehr lecker aus!
    LG
    Theresa

    AntwortenLöschen
  18. Love this stuff! Und wenn wir die Butter und die Pfirsiche, ich mag's allerdings fast lieber mit Nektarinen, stehe nicht so auf die samtige Haut von Pfirischen, zusammenfügen, in Form von bretonischer Meersalzbutter und den Früchten, dann ist das auch zu köstlich. Das Obst in der Meersalzbutter karamellisieren. Durch die Salzkristalle geht das prima, und ich finde, sie brauchen keinen Zucker, sie sind süß genug. Noch ein wenig schwarzen Pfeffer darüber streuen auf Mozarella, Früchte, Olivenöl, Basilikum und Balsamico, ein paar Perltomaten zur Deko, wunderbar aromatisch und winzig wie Ohrstecker --- perfekt. So habe ich es bei einem Essen am Freitag serviert, als Vorspeise, und meine Gäste waren begeistert. Ja, und die asiatische Variante, mit Mango und Koriandergrün und einem Hauch süßsaurer Chilisauce in dem Olivenöl, ist auch sehr zu empfehlen.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. DER WAHNSINN, danke, probier ich aber sowas von aus!

      Löschen
  19. Freut mich! Ich liebe Deinen Blog! Finde immer eine tolle Anregung! Guten Start in die Sonnenwoche!

    AntwortenLöschen
  20. Letzte Woche das erste Mal mit Büffelmozarella ausprobiert und das Ganze ist seitdem der Renner!

    AntwortenLöschen
  21. Super Idee:) vielen, vielen, vielen Dank und so schöne Bilder. Da läuft einem ja gleich das Wasser im Mund zusammen. LG Leah

    AntwortenLöschen

« »

Slomo All rights reserved © Blog Milk Powered by Blogger