LIEBLINGSBÜCHER, MAGAZINE & BLOGS DES JAHRES


Wenn ich mir eines für das nächste Jahr vornehme, dann vielleicht: Weniger Blödsinn im Fernsehen zu gucken, weniger auf dem Sofa zu versacken und mehr zu lesen. Lesen macht mich so verdammt glücklich. Die paar Bücher, die ich 2012 gelesen habe, haben dieses Jahr so viel besser gemacht (und mich so viel wacher und sehnsüchtiger und hungriger). Und sie beginnen mir wieder sehr zu fehlen, die Bücher. Ich habe sie nämlich immer sehr geliebt. Als Kind habe ich in die Sommerferien immer einen dicken Wälzer mitgenommen, "Momo", "Die Rote Zora" oder "Der Herr der Ringe" (und ich weiß nicht mehr, wie der Ort hieß, an dem wir jedes Jahr unseren Dänemark-Urlaub verbrachten, aber ich weiß noch gut, wie ich den dritten Band vom "Herrn der Ringe" fast ohne Pause durchgelesen habe, die Füße an den Holzofen gelehnt, und meine Mutter mich in Ruhe lesen ließ und mich nicht fragte, ob ich mit zum Mini-Golf will, vermutlich, weil sie das Lesen genauso liebt wie ich). Später, als ich angefangen habe zu schreiben, habe ich dann Marie-Luise Scherer gelesen und Joan Didion und natürlich Marc Fischer, der eigentlich überhaupt nur der Grund war, warum ich unbedingt schreiben wollte (und als ich sie dann alle las, so gut, so unglaublich gut, wollte ich gleich wieder aufhören mit dem Schreiben). Danach, als das Leben nicht so nett zu mir war, und alles immer nur verloren ging, mein Job, und meine Liebe und mein Vertrauen in mich, da waren sie meine Rettung, "Der große Gatsby", "Montauk", "Der Fänger im Roggen". Noch ein bisschen später, und sehr verliebt, bestand mein Wochenendglück vor allem darin, jeden Samstag mit dem Mann zusammen in die Buchhandlung in Hamburg zu gehen, die es nicht mehr gibt, und zwei Stapel Bücher zu kaufen, jeder für seine Seite des Bettes, aber wir haben oft getauscht. So war das, große Liebe. Dann kam das Kind, die noch viel größere Liebe. Und die Abende, an denen ich zu alle war, zu alle zu allem, zum Aufstehen, Rausgehen, Umschalten, Denken, vor allem aber zum Lesen. Doch das wird jetzt wieder. Und ich freue mich schon so. Als würde man sich mit einem alten Freund treffen, und obwohl man weiß, wie viel inzwischen passiert ist, weiß man doch: es wird keine zwei Minuten dauern bis die alte Vertrautheit wieder da ist, das Lagerfeuergefühl.

Hier sind ein paar Bücher, zu denen ich es dann doch geschafft habe, sehr tolle Bücher, manchmal sind sie mit Verspätung zu mir gekommen, aber das macht nichts, Bücher werden vom Liegen ja nicht schlecht. Ein paar Kochbücher sind auch dabei und ein paar Magazine und Blogs. Und natürlich, und zuallererst, ein paar Kinderbücher - Fannys Lieblingsbücher:



Yayo Kawamura: Gute Nacht!
Eric Carle: Die kleine Raupe Nimmersatt
Julia Donaldson & Axel Scheffler: Der Grüffelo
David A. Carter: Die kleine große Kiste
Peggy Rathmann: Gute Nacht, Gorilla
Nicola Smee: Gesichter machen
Anna-Clara Tidholm: Klopf an!
Kathrin Göpfert & Marion Goedelt: Nein!
Jakob Hein & Kurt Krömer: Gute Nacht, Carola
Else Wenz-Vietor & Hertha von dem Knesebeck: Weihnachten (wie habe ich dieses Buch als Kind geliebt, hier gibt es eine neuere Auflage).
Anouck Boisrobert & Louis Rigaud: Das Faultier im Pop-up-Wald
Ole Könnecke: Das große Buch der Bilder und Wörter


Meine Lieblingsbücher des Jahres:
Wolfgang Herrndorf: Tschick
Susanne Kippenberger: Kippenberger
Chad Harbach: Die Kunst des Feldspiels
John Green: Das Schicksal ist ein mieser Verräter
Jenny Rosenstrach: Dinner - A Love Story
Rachel Khoo: Paris in meiner Küche (ein bisschen mehr dazu hier)
Yotam Ottolenghi & Sami Tamimi: Jerusalem (hier mehr)
Alice Waters: Fanny at Chez Panisse
Katie Quinn Davies: What Katie Ate
Marc Fischer: Die Sache mit dem Ich

Ein paar Magazine, die ich sehr mochte:
Kinfolk (zum Beispiel hier zu kaufen)
Port (hier zu abonnieren)
Bon Appetit (die iPad-Ausgabe ist so sensationell gut!)
Elle UK (hab ich abonniert und ich freu mich jeden Monat darüber)
Company (als iPad-Ausgabe für 89 Cent pro Heft)
The American Reader (hab ich dem Mann zum Geburtstag geschenkt)

Und ein paar Blog-Entdeckungen des Jahres (viele davon Tipps von euch, danke dafür!):
A Merry Mishap
Alexa Peng
B for Bonnie
Chantelle Grady
Lingered Upon
Lottie + Doof
Mat & Mi
Matimuk
Reading My Tea Leaves
The Road Is Home
Alle meine Lieblingsblogs sind hier zu finden.

Wenn ihr Lust habt, schreibt doch eure Lieblingsbücher, Magazine und Blogs des Jahres dazu, dann haben wir alle noch mehr Schönes zu lesen. Danke!

33 Kommentare:

  1. Oh, dein Blog hat ein neues Gesicht. Gefällt mir sehr gut.
    Tschick war in diesem Jahr definitiv meine Lieblingsbuch. Die deutsche und moderne Version von "Kim Novak ...".
    Hihi und Rachel Khoo gibt es nachher bei mir im Blog auch. Ich schwöre, ich habe nicht abgeschrieben von dir, der Post liegt schon seit zwei Tagen fertig in der Liste! (Manchmal wird mir gruselig bei den Parallelen)

    Grüße! N.

    AntwortenLöschen
  2. Oh, durch diese Blogs klicke ich mich gleichmal durch, waehrend ich meinen Kaffee austrinke. Ich freue mich wirklich, dass ich (ich glaube dieses Jahr?) auf Dein Blog gestossen bin. Und ich nehme mir auch ganz fest vor, im neuen Jahr mehr zu lesen. Viel mehr. Und in den Weihnachtsferien wird angefangen. Allerdings nicht mit den Fuessen am Ofen, sondern schoen auf der neuen Sonnenliege. Schneegestoeber waer' mir zwar lieber, aber das geht dieses Jahr leider nicht...

    AntwortenLöschen
  3. Fuer Fanny: *Das kleine Ich-bin-Ich*
    Fuer aeltere Maedchen: *Gut gegen Nordwind*
    Foodblog: foto e fornelli

    viele Gruesse von unterwegs...

    AntwortenLöschen
  4. tête de linotte19. Dezember 2012 08:45

    Für Kleine: Frau Meier die Amsel (Wolf Erlbruch),
    Für Weihnachten: Lotta kann fast alles (Astrid Lindgren), Pasteten im Schnee (Beatrice Schenk de Regnier)
    Für Große: Vielen Dank für das Leben (Sibylle Berg)
    Magazin: Spring, Gaarn

    Ich wünsche dir bzw. euch viel Zeit zum Lesen und Vorlesen.

    AntwortenLöschen
  5. Danke Danke Danke für den Link zu Happy Schnitzel...ich mag gar nicht mehr aufhören zu lesen.

    Ich lese gerade die Kinder von Bullerbü....einfach so mal wieder :)

    AntwortenLöschen
  6. Für meinen kleinen Keks habe ich ja alles gekauft, was an Grüffelo verfügbar ist, denn den liebt er so.
    Ich selbst bin begeistert von Hjorth und Rosenfeld-Krimis, und das obwohl ich Krimis nicht mal mag.
    An Magazinen find ich ja das SisterMAG toll und das Sweet Paul Magazine und zu guter letzt ist einer meiner Lieblingsblogs in letzter Zeit A CUP OF JO von Joanna Goddard geworden...

    So viel zu lesen :-)

    AntwortenLöschen
  7. Wer den Grüffelo mag, mag auch "Das Grüffelokind" und "Riese Rick macht sich schick" von den selben Autoren.
    Und wir gucken immer noch gerne die Wimmelbücher von Rotraut Susanne Berner. Winter, Frühling, Sommer und Herbst - unbedingt in dieser Reihenfolge, denn die Stadt verändert sich...
    Ich selber bin ja eher wenig dieses Jahr zum Lesen gekommen, aber "Chuzpe" von Lily Brett ist mir noch gut in Erinnerung...
    LG, Jovila

    AntwortenLöschen
  8. Genau das nehme ich mir auch vor: Weniger Schrott im Fernsehen und mehr lesen. Dank Dir bin ich auf Marc Fischer gestoßen und seine Ich-Reportagen sind so unglaublich. Danke für die anderen Buch-Tipps, liebe Grüße, Viola

    AntwortenLöschen
  9. Ich liebe Bücherstapel, die nur darauf warten von mir gelesen zu werden...

    Für die Weihnachtszeit habe ich gestern gekauft:
    – Richard Yates - Eine gute Schule
    – Wolf Haas – Die Verteidigung der Missionarsstellung (nein, kein Sexratgeber! ich liebe aber Wolf Haas' österreichischen Humor)
    – Laura Karasek – Verspielte Jahre

    Meine Lieblinge 2012:
    – Wolfgang Herrndorf: Tschick!!!
    – Jonathan Franzen: Freiheit
    – Aimee Bender: Die besondere Traurigkeit von Zitronenkuchen
    – Morten Ramsland: Hundsköpfe
    – Moritz Rinke: Der Mann, der durch das Jahrhundert fiel
    (wahrscheinlich hab ich ein paar vergessen)

    Wünsche euch viele schöne Lesestunden :)

    AntwortenLöschen
  10. So ein schöner Text über Bücher. liebe Okka! Und mehr lesen - tja, das würde ich auch so gerne. Neues Jahr, neue Vorhaben :)
    Unbedingt lesenswert:
    - Sherlock Holmes, alle Geschichten von vorne bis hinten, mit einer Decke und einer Tasse Tee auf dem Sofa. Immer wieder gut, immer wieder der Hammer.
    - Der Hundertjährige, der aus dem Fenster stieg und verschwand von Jonas Jonasson - ein Buch, dass es geschafft hat, dass ich in der Straßenbahn laut auflachen musste.
    - Für graue Winternachmittage: Johan Theorin, Nebelsturm. Ein wunderbares Buch.
    - Für nicht ganz Große und nicht ganz Kleine: Der Märchenerzähler von Antonia Michaelis. Einfach nur gut.

    Danke für die Bücher! Und die Bloglinks! Die werde ich gleich erstmal bei einer zweiten Tasse Kaffee anschauen.

    Liebe Grüße
    Ida

    AntwortenLöschen
  11. Tschick ist einfach wunderbar. Ich habe es im März vergangenen Jahres gelesen und hatte danach eine ungemeine Sehnsucht nach Sommer. Und nach noch einmal 14 sein. Ich lese zudem die Krimis rund um Kommissar Kluftinger liebend gern, und bekomme bei jedem Buch mehr Lust auf Kässpatzen udn einem Urlaub im Allgäu. Julian Barnes´ "The Sense of an Ending" und "Der Sommer ohne Männer" von Siri Hustedt habe ich auch sehr gemocht.
    Mein Sohn (3) mag die Wimmelbücher von Rotraut Susanne Berner sehr gerne. Die werden immer wieder aus dem Regal gezogen, und es gibt für ihn auch immer wieder etwas Neues zu entdecken.
    Viele Grüße

    PS: Ich habe in Deinem Blog zum ersten Mal über "Die Kunst des Feldspiels" gelesen und es mir daraufhin gekauft. Ein tolles Buch und ein toller Tipp!. Danke. Und frohe Weihnachten.
    V.

    AntwortenLöschen
  12. Hast du das Ottolenghi-Profil letztens im New Yorker gesehen? Wenn du irgendwie drankommst: http://www.newyorker.com/reporting/2012/12/03/121203fa_fact_kramer

    AntwortenLöschen
  13. Liebe Okka, ich liebe das Travel Writing Genre...daher möchte ich das Buch, das ich aktuell lese 'It happened in Florence' und den Blog Manger über Mimi Thorisson's Leben im Médoc empfehlen. Und als Magazin 'The Simple Things' - das war wirklich eine tolle Entdeckung dieses Jahr.

    Ich wünsche dir und deiner Familie entspannte Weihnachten - und vielen Dank für viele wundervolle Blogposts.

    xx

    AntwortenLöschen
  14. Hallo Okka.
    Ich schaue bei sehr vielen Blogs Bilder, aber lese die Texte nicht. Bei Dir lese ich die Texte immer und freu mich jedes Mal, wenn es einen neuen Post gibt. Danke! Wirklich sehr bereichernd.

    Bücher kann ich empfehlen "Gute Geister" von Kathryn Stockett und für Kinder "Die Torte ist weg" von Thé Tjong-Khing. Bekam ich selbst empfohlen und ist nun nach Verschenken das Lieblingsbuch von meinem Patenkind. Sind nur Bilder, quasi ein Daumenkino von Wimmelbildern und es gibt wahnsinnig viel zu entdecken.

    Schöne Weihnachten!
    Angela

    AntwortenLöschen
  15. Liebe Okka,

    mein absolutes Lieblingsbuch ist "Die Grauen Seelen" von Philippe Claudel. "Ein Stück vom Weg" von Thomas Michael Gries hat mich auch sehr berührt.
    Für Kinder natürlich alles von Astrid Lindgren, aber auch "Kamfu mir helfen" von Barbara Schmidt oder "Wer rief denn bloß die Feuerwehr" von James Krüss. Beide Bücher sind in Reimen geschrieben, ganz unterschiedlich aber beide ganz toll!

    Liebe Grüße!
    Sanne

    AntwortenLöschen
  16. Nachtrag: mein derzeitiger Lieblingsblog: http://ledansla.blogspot.de/

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Sanne, danke dass Du mich daran erinnerst! So ein tolles Blog! Liebe Grüße!

      Löschen
  17. Liebe Okka,
    endlich mal jemand, der Bücher liebt! Ich liebe Bücher und lese meist 20-30 Romane/Sachbücher im Jahr. Ich habe auch ein Buch, in das ich alle Titel seit mehr als 10 Jahren schreibe, wenn ich die Liste durchgehe, erinnere ich mich immer, was ich wann gelesen habe....

    Ich kann mir gut vorstellen, dass das Buch "WAS ICH LIEBTE" von Siri Hustvedt gut zu Dir passt!

    Liebe Grüße aus München,
    Anna

    AntwortenLöschen
  18. Zählt ein Lieblingsartikel vielleicht auch?
    In der aktuellen Vogue UK ist nämlich ein Beitrag zu arbeitenden Müttern in der Modeindustrie, sehr lesenswert und sehr passend zu deiner eigenen Reihe.
    Ansonsten habe ich das apartamento Magazin für mich entdeckt (etwas preisintensiv, aber schöneschöne Fotos) und diese Blogs:
    Jollygoo (http://jollygoo.blogspot.de/)
    You can make it easy (http://youcanmakeiteasy.blogspot.de/)

    Liebe Grüße und danke für deinen tollen Blog,
    Saskia

    AntwortenLöschen
  19. Liebe Okka, eine meiner Entdeckungen in diesem Jahr ist das Lesen von blogs. Als ich neu in Hamburg war, habe ich es geliebt, abends durch die Viertel zu streifen und in die Hochpaterrewohnungen zu gucken und mir das Leben der Menschen vorzustellen. Dieses schöne Gefühl bekomme ich jetzt wieder beim Lesen. Und noch mehr! Auf einmal erlebe ich, obwohl die Geburt und Kindheit meiner Töchter schon eine Weile her ist, diese Gefühle danke deiner (ich sag jetzt einfach mal "du") Schilderungen wieder ganz direkt und nah und bin dir dafür sehr dankbar. Mal abgesehen von dem DANKE für die Lesetipps und die Rezepte. Jemandem, der DOWNTON ABBEY mag, kann frau unbedingt vertrauen :-). The Art of Fielding ist eine echte Entdeckung und über die Zimtschnecken freuen sich alle, die sie probieren. Also - so zum Jahresende hin - mal ein dickes DANKE nach Berlin! Und ein kleiner Tipp von mir - kennst du aber vermutlich schon.... BBC Kochshows mit und von Nigel Slater und Lorraine Pascale. Auch bannig lecker! Also, herzliche Grüße von Petra

    AntwortenLöschen
  20. Oh das freut mich aber, dass mein Lieblingsblog mit aufgelistet ist, den ich dir empfohlen habe (Theroadishome). Auch durch die anderen Sachen habe ich mich gut durch geklickt. Vielen Dank dafür. Ein besinnliches Weihnachtsfest wünsche ich.
    Sarina

    AntwortenLöschen
  21. Bonjour.
    So, krank und vorhin nur kurz draußen gewesen.
    Dabei aber Tschick eingekauft und wenn es so weiter geht heute noch durch damit. Geheimtipp kann man das ja nun nicht nennen, aber deine Empfehlung war vorhin der fehlende Tropfen. :)
    Weil nämlich: ungefähr ein Drittel deiner Lieblingsbücher unter "gelesen" sind auch meine. (Fang ich hier auch shcon an mit dem "weil:"... oh Mann).
    Ansonsten eins der Bücher, die ich in diesem Jahr großartig fand:
    "Sogar Papagaien überleben uns" von Olga Martynova.
    Und "Die Kunst des Feldspiels" schenkt mir hoffentlich, hoffentlich irgendjemand zu Weihnachten. :)
    Schönen Abend, schöne Weihnachten und schöne Grüße,
    Saskia

    AntwortenLöschen
  22. Liebe Okka,

    liebsten Dank, für deinen Buchtipp vor einger Zeit: Die Kunst des Feldspiels. Der ja auch diesmal dabei ist.
    Kurz danach war ich bei Dussmann, bevor es nach Amsterdam ging. Einen Reiseführer und deinen Buchtipp habe ich damals rausgeschleppt.
    Bisher gelesen habe ich es nicht.
    Aber mein Freund.
    In Amsterdam verschlungen.
    Begeistert.
    Ich will auch noch ran.

    Merci, dafür!

    Marie

    AntwortenLöschen
  23. Zusatz:
    Ich mag die Blogs
    "zweiundfünzig" http://zweiund50.blogspot.de/
    "makapär" http://mackapar.blogspot.de
    und "Vosgesparis" http://vosgesparis.blogspot.de/
    u.a. noch dazu.
    Liebste Grüße
    Marie

    AntwortenLöschen
  24. Ohja, mein Vorsatz ist das Mehrlesen auch.
    Dieses Jahr gab es nicht viele, aber ganz gute Lektüre:
    - immer wieder gerne Zeilen von Stavros Mentzos
    - das Schiffstagebuch von Cees Nooteboom (auch wenn man etwas schwer reinkommt)
    - der Lonely Planet (dieses Jahr Thailand und London)
    - und sehr interessant das vollgespickte Buch über gesunde Ernährung von Münzing-Ruef (kann nie schaden und ist sehr inspirierend.

    Das neue Jahr wird aber dennoch mein Lese-Sport Jahr, hoffentlich.

    AntwortenLöschen
  25. Meine Lieblingsbücher 2012: Alexandra Tobor: Sitzen vier Polen im Auto, Jonas Jonasson: Der Hundertjährige, der aus dem Fenster stieg und verschwand. Und vielleicht auch Martina Kinks Bad Hair Days.

    AntwortenLöschen
  26. Schöne Bücher: "Das war ich nicht" von Kristof Magnusson & für (ältere) Kinder die Bücher von Anke Leitgen und Lisa Rienermann ("Entdecke deine Stadt" / "Erforsche deine Welt" / "Entdecke, was dir schmeckt")

    Schöne Blogs: "Taste of Beirut" (Wer auf Ottolenghi steht, wird diese Rezepte lieben - http://www.tasteofbeirut.com) & "Food in Jahrs" (Alles rund ums Einlegen - http://www.foodinjars.com)

    AntwortenLöschen
  27. liebe okka, so wie du mich entdeckt hast, habe ich dich 2012 so richtig entdeckt. du schreibst sehr ehrlich. das hat mich von anfang an in den bann gezogen. mit dir habe ich die süßkartoffelliebe wiedergefunden und ottolenghi schätzen gelernt, das mamasein aus vielen perspektiven kennengelernt und schöne bücher, produkte, lieder und kleider angeseufzt. das ist schön! ich danke dir dafür.

    ich wünsche dir und deinen lieben ein ganz wundervolles fest und ich finde das bücherblättern nach den feiertagen am allerschönsten. genieße es.

    AntwortenLöschen
  28. Oh, ich glaube, ich muss ein Jahr freinehmen, ich will das fast alles lesen! Mein Buch des Jahres war auch "Die Kunst des Feldspiels", habe nach der "Babypause" aber auch gerade erst wieder angefangen mit dem Lesen, und es tut SO gut!!! Für die Weihnachtsferien nehme ich mir Drop City von T.C. Boyle und Jenny Rosenstrach vor, und Sam bekommt zu den Büchern aus deinen Tipps noch "Flosse, Fell und Federbett" dazu.

    AntwortenLöschen
  29. Ich habe das Gefühl, ich habe dieses Jahr viel zu wenig gelesen. Und vor allem zuviel Gutes angefangen und trotzdem nicht beendet. Schade. Aber ein bisschen was kam doch dabei rum:

    Lieblingsbücher:
    "Gute Geister" - Kathryn Stockett
    "Als Gott ein Kaninchen war" - Sarah Winman
    "Léon und Louise" - Alex Capus
    "1913 - Der Sommer des Jahrhunderts" - Florian Illies

    Dafür tolle Bilderbücher entdeckt und zum Teil wiederentdeckt:

    Lieblingsbilderbücher:
    "Meine große kleine Welt" - Marianne Dubuc
    "Die weltbeste Lilli" - Judith Drews/Kai Lüftner
    "Das ist meine ganze Welt" - Séverine Cordier/Cynthia Lacroix
    "Er kam mit der Couch" - David Slonim
    "Der Dachs hat heute schlechte Laune" - Amélie Jackowski/Moritz Petz
    "Mitmach Buch" - Hervé Tullet
    "Na klar, Lotta kann radfahren" - Astrid Lindgren
    "Weihnachten in Bullerbü" - Astrid Lindgren

    Und für nächstes Jahr steht dann definitiv "Die Kunst des Feldspiels" auf dem Programm! Und ganz oft dieses wunderschöne Blog, das ich erst vor ein paar Wochen zufällig entdeckt habe. Danke liebe Okka für so viele tolle, kreative, bunte und manchmal nachdenkliche Beiträge. Mir gefällt's hier. Sehr.

    Frohe Weihnachtstage!

    Sara

    AntwortenLöschen
  30. Liebe Okka,
    ein Buch, das ich im Urlaub verschlungen habe, war "liberty" von jakob ejersbo. Hab mir noch im Urlaub den zweiten Teil der Trilogie gekauft und kann sie wärmstens empfehlen. "Das Schicksal ist ein mieser Verräter" habe ich auch gelesen und am Ende sehr geheult.

    Ich möchte mich auch noch bedanken bei dir für die Inspiration. Beiträge wie diesen heute mag ich besonders gerne.
    Frohe Weihnachten dir und deiner Familie!
    Katharina

    AntwortenLöschen
  31. Liebe Okka,
    danke für die wunderschöne Buchliste. Einige davon wandern gleich auf meine Wunschliste!! Besonders Deine Kochbuchempfehlungen sind immer wieder für mich genau stimmig.... danke!
    Danke für ein schönes Jahr, das ich mit verfolgen durfte!
    Hier noch eine kleine Buchempfehlung für Fanny - (http://www.amazon.de/Wenn-Kuscheltiere-schlafen-Andreas-Német/dp/3789171336/ref=sr_1_1?ie=UTF8&qid=1356112919&sr=8-1) ein Lieblingsbuch meiner beiden Rabauken, auch wenn der Große schon 5 Jahre ist, ist es immer noch und immer wieder gerne gelesen und mitgemacht!
    Liebe Grüße und habt ein wunderschönes Weihnachtsfest!
    Herzliche Grüße von Birte

    AntwortenLöschen

« »

Slomo All rights reserved © Blog Milk Powered by Blogger