Fanny


























43 Wochen. 300 Tage.

Ich will das iPhone.
Ich will die Zeitschriften.
Ich will das Bücherregal ausräumen.
Hm, lecker, Taschentücher.
Ich will die Fernbedienung.
Ich will das Telefon.
Ich will mit der Fernbedienung auf das Telefon hauen.
Ich will mit dem Telefon auf das Laptop hauen.
Ich will die DVD haben.
Jetzt.
Ich will die anderen DVDs auch haben.
Her damit.
Oder ich schreie.
Ich kann noch lauter schreien.
Jetzt schreie ich schon mal, da kann ich auch noch länger schreien.
Doch.
Kann ich.
Hunger.
Ich will Boobs.
Boobs.
BOOBS.
ICH HASSE BREI.
ICH HASSE MEINEN HOCHSTUHL.
Hm. Birne mit Marille.
Gar nicht schlecht.
Ich will den Löffel.
Ich will alleine essen.
ALLEINE.
Papa, krieg ich noch einen Keks zum Nachtisch?
ICH LIEBE KEKSE.
ICH LIEBE PAPA.
Ich will krabbeln.
Ich will auf den Arm.
Ich will krabbeln.
Ich will auf den Arm.
Durst.
Nein, kein Wasser.
Ich will Boobs.
Wieso nimmst du mir die Wasserflasche weg?
Ich will den Wasserflaschendeckel.
Ich will den Wasserflaschendeckel essen.
Ich will Mamas Laptop.
Müde.
Ich will nicht schlafen.
Ich will nicht schlafen.
Ich will nicht schlafen.
Hat es gerade geklingelt?
Ich will das Paket.
Ich will das Paket essen.
WIESO DARF ICH DAS PAKET NICHT ESSEN?
MAMAAAAAAA.
Müde.
Ich will nicht schlafen.
Ich will das iPhone.
Oh.
OH.
Meine Windel ist voll.
Mit voller Windel könntest du auch nicht schlafen.
Ich bin Baby und kann schon allein deswegen nicht schlafen.
Außerdem kriege ich einen Zahn.
Mal sehen, wie lange ich nicht schlafen kann.
Du willst mich wickeln?
Ich kann strampeln.
Ich kann ganz toll strampeln.
Mir doch egal, dass du mich wickeln willst.
Ich will das Papier.
Ich will das Papier essen.
Gib mir den Lappen.
Gib mir die Windel.
Ich hab die Windel ins Wasser geworfen.
Lustig.
Jetzt klatsche ich.
Wenn du nicht mitklatscht, kann ich auch schreien.
Komm, jetzt werfen wir auch meine Hose ins Wasser.
Nicht lustig?
Doch.
Sehr lustig.
Müde.
Ich will nicht schlafen.
Super Nase.
Ist die groß.
Da kneif ich mal rein.
Echt, das tut weh?
Jedes Mal?
Gleich nochmal probieren.
Echt, jedes Mal.
Warum musst du eigentlich immer über mich lachen?
Ich beiß dir in die Nase und du lachst.
Super Bauchnabel.
Da passt ja meine Nase rein.
Schmeckt aber nicht so gut.
Gib mal Boob.
Mehr Boob.
Ist das neben dir mein Schlafschaf?
Wieso steht mein Schlafschaf in deinem Bett?
Ich will mein Schaf.
Ich will mich kopfüber aus dem Bett stürzen.
Das ist sicher lustig.
Ich will krabbeln.
Ich will mich hinstellen.
Und die Schubladen in der Küche aufmachen.
Neinneinnein.
Kann ich genauso gut wie du.
Neinneinnein.
Neinei.
Nei.
(Kind schläft.)


(Ach, Fanny. Und ich dachte immer, noch mehr lieben kann ich dich nicht.)
(Und der Trick mit der Quietscheente ist ein Knaller.)


(Via Jason Good, der das für seinen Zweijährigen so sagenhaft schön aufgeschrieben hat).

18 Kommentare:

  1. haha ich musste schmunzeln und schmunzeln und es ging immer noch weiter... das du bei soviel fannytrouble überhaupt dazu kommst das noch auf dem blog festzuhalten find ich beachtlich!!! ;o)

    AntwortenLöschen
  2. Genau wegen solcher Texte ist dein Blog innerhalb der letzten Monate unter meine "Blogs, die ich morgens zuerst anschauen muss" gerutscht. Und dabei habe ich noch nicht mal Kinder! Wirklich sehr schön, danke.

    AntwortenLöschen
  3. okka, ein wunderbarer text! guten morgen.

    AntwortenLöschen
  4. Oh, Okka. So schön! (Und sag mal, trägt sie auf dem letzten Foto etwa einen Pullover mit SILBERNEN HERZEN? Waaaaahhhhhhh!)

    AntwortenLöschen
  5. Ich will mehr solche Texte lesen.
    Jeden Morgen, jeden Tag.
    Und ich will mit einer Quietscheente auf dem Kopf auch so gut aussehen.

    AntwortenLöschen
  6. Ihr macht mich ganz sprachlos. Dankeschön. (Oh ja, silberne Herzen, hat sie sich selbst ausgesucht...).

    AntwortenLöschen
  7. Ein wunderbarer Eintrag, sehr schön formuliert. Einfach herrlich! Made my day!

    AntwortenLöschen
  8. Ach, wie herrlich! Vielen Dank für dieses "wie Fanny die Welt sieht".

    AntwortenLöschen
  9. Ich kann mich den anderen nur anschließen - Posts wie diese sind der Grund dafür, warum dein Blog in kürzester Zeit zu einem meiner Favoriten geworden ist. Ich habe so gelacht!

    AntwortenLöschen
  10. Danke, liebe Steffi (großartiges Wort, "Kaffesugen", das bin ich eigentlich ständig und Kaffeedurst ist ein soviel schlechteres Wort).
    Danke, liebe Lisa. (Sehr schöner Tumblr.)

    AntwortenLöschen
  11. Liebe Okka, gerade bin ich via OhhhMhhh hergestolpert - und begeistert! Wir süß ist denn dieser Text??? Und wie wahr?! Voll schön. Jedenfalls schaue ich ab jetzt öfter hier vorbei. Ich wünsche Dir und Fanny ein tolles Mädelswochenende!

    AntwortenLöschen
  12. Dir auch, kompromisslostoll! Und danke.

    AntwortenLöschen
  13. War dieser sehr ähnliche englische Text die "Inspiration" zu Deinem Text?

    http://jasongood.net/365/2011/08/day-215-approximately-3-minutes-inside-the-head-of-my-2-year-old/

    AntwortenLöschen
  14. Ja, stand sogar drin. Und jetzt wieder. Danke für den Hinweis.

    AntwortenLöschen
  15. Okka, du schreibst so wunderbar!
    Zu welcher Zeit ich auch deinen Blog besuche, hinterher hab ich gute Laune.
    Deine Freude, deine Menschenliebe, dein Genießen - einfach ansteckend!
    Also bitte, lass dich auch weiterhin inspirieren, auf dass du so herrlich inspirierend bleibst!

    AntwortenLöschen
  16. das doofe handy wollte keine kommentare machen, aber jetzt versuch ichs nochmal:
    den text find ich so super, okka. und irgendwie genau wie bei uns. vor allem dieser teil mit dem papier essen. mein mädchen hat eine sehr große vorliebe für papier. ich warte noch auf den tag, an dem sie mal pappmaché in der windel hat...
    liebe grüße! :)

    AntwortenLöschen
  17. Toller Text, ich musste sehr lachen, kommt mir doch so vieles von unserem kleinen Oskar her bekannt vor :-)

    AntwortenLöschen

« »

Slomo All rights reserved © Blog Milk Powered by Blogger