SÜCHTIG NACH... FRÜHLINGSROLLEN




Es ist mal wieder soweit. Ich bin druff, wie der Mann immer so schön sagt. Ich habe mich süchtig gefuttert, ich kann nicht genug bekommen von Frühlingsrollen. Die "Spring Rolls" von Elephantine sind tatsächlich Frühling auf dem Teller (wenn das Original sich schon so bitten lässt): knackig und frisch, mit einer Extraportion frischer Kräuter und einer großen Schüssel Erdnuss-Dip. Ich hätte sie auch fotografiert, aber meine Fotos wären nie im Leben an das Original herangekommen, dieses schöne Video von Elephantine. Nur das Rezept habe ich eine Winzigkeit abgeändert: Ich nehme Hühnchen statt Tofu und verzichte auf den Salat. Auch die Soße mag ich lieber mit weniger Reisessig und mehr Erdnussbutter. Hier ist meine Variante:

FRÜHLINGSROLLEN (nach einem Rezept von Elephantine)
1 Packung Reispapier
1 Hühnerbrust
1 kleines Stückchen Ingwer
1 Schuss Sojasoße
1 große Möhre
1 Gurke
1 Packung Glasnudeln
Thai-Basilikum
Minze

Die Hühnerbrust in Streifen schneiden, den Ingwer in dünne Scheiben, beides zusammen in einer Pfanne in Öl anbraten. Knapp bevor das Hühnchen fertig ist, einen Schuss Sojasoße darüber geben. Die Zubereitung erklärt sich im Video ja von selbst.

ERDNUSS-DIP (reicht für 2 Personen)
3 EL Reisessig
2 EL Sojasoße
1-2 EL brauner Zucker
1 EL Chillisoße (meine heißt "Chilli Sauce for Spring Rolls", stammt aus dem Asia-Shop und ist nur mild scharf)
3 EL Erdnussbutter (nicht gehäuft, sonst wird es zu dickflüssig)
1 Handvoll Erdnüsse, gehackt

Bis auf die Erdnüsse alle Zutaten zusammenrühren und abschmecken (manchmal braucht es noch einen Schuss mehr Sojasoße, manchmal ein bisschen mehr Zucker - aber das schmeckt man schnell raus). Am Ende die gehackten Erdnüsse dazu geben.

Rezept, Video und Inspiration von Elephantine. Hier ist das vegetarische Originalrezept.

PS: Ein riesengroßes DANKESCHÖN für all eure Tipps und Kommentare zu meiner Parfüm-Frage!

23 Kommentare:

  1. Frühlingsrollen gehören zu den wenigen Dingen, die ich nicht mag und nur esse, wenn ich mich nicht drumrum mogeln kann.
    Grüße! N.

    AntwortenLöschen
  2. Weißt du was da drin auch lecker ist? Perilla statt dem Thai-Basilikum und dann noch Mangospalten....hmmmm :).

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Na, das klingt aber echt: hmmmmm. Danke!

      Löschen
  3. ich liebe sommerrollen! auch mit avocado, gebratenem ei (in streifen) und austernsoße. superlecker! schöne grüße, wiebke

    AntwortenLöschen
  4. Lecker! Ich hab neulich (naja... im Januar) auch fleißig gerollt. Bei uns kommt noch Knoblauch in den Erdnussdip und statt Huhn/Tofu durften Garnelen in die Rolle. Es gibt unendlich viele leckere Variantionsmöglichkeiten. :)
    Ich glaube, das gibt es diese Woche auch nochmal bei uns!

    Viele Grüße!

    AntwortenLöschen
  5. Mmmmh! Das würde ich am liebsten sofort nachmachen! Aber ich bin gerade im Urlaub und daher kochtechnisch zur Untätigkeit verdammt. Immerhin haben wir gleich eine Reservierung in einem sehr netten neuen Restaurant hier, auf das ich schon ganz gespannt bin.

    Liebe Grüße,

    Isabelle

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Lasst es euch schmecken! Und schönen Urlaub noch, liebe Isabelle!

      Löschen
  6. Liebste Okka.
    Ich liebe Sommerrollen.
    Im Sommer brauche ich eigentlich nichts anderes. Im Park. Herrlich!
    Ich kann deine Sucht demnach sehr gut verstehen. ;)
    Allerliebste Grüße.
    Marie

    AntwortenLöschen
  7. Hallo, mein Name ist Katja, und ich bin Sommerrollenabhängig.
    Teile Deine Liebe, mit Hähnchen oder Shrimps, oder Tofu oder Ei, gedippt in Erdnuss oder süßsauerchili. Mhhh!

    AntwortenLöschen
  8. oh, ich liebe sie auch, wie verrückt!
    letztes jahr im sommer gab es sie mindestens 3 mal pro woche - oder als glasnudelsalat - einfach alle "reste"/ingredienzien zusammengemixt.
    vor allem liebe ich sommerrollen mit hoi sin-sauce!

    (hier noch mal ein notruf: http://kleine-wunder-ueberall.de/?p=3009 )

    happy rolling! ;)

    AntwortenLöschen
  9. Liebe Okka,

    meinst du man kann die Rollen vorbereitet ein wenig stehen lassen oder werden sie dann trocken und ungenießbar? Das wäre so eine wunderbare Vorspeise!

    Vielen Dank für das schöne Rezept!

    Solvej

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Solvej, ich habe mich das auch schon gefragt... die Soße lässt sich super vorbereiten, die Rollen werden aber glaube ich wirklich trocken. (Vielleicht die Zutaten vorbereiten und dann live rollen? Oder einfach alle Zutaten auf den Tisch und dann kann jeder für sich selbst rollen?) Herzliche Grüße!

      Löschen
    2. Also leckerer sind sie definitiv ganz frisch! Ich rolle sie aber auch manchmal abends um sie am nächsten Tag mit zur Schule zu geben. Kein Problem!

      Löschen
  10. mmmhhhh, die einkaufsliste ist geschrieben ...
    und ich freu mich jetzt schon drauf!

    AntwortenLöschen
  11. frühlingsrollen - das klingt verheißungsvoll. nach etwas, wonach ich auch süchtig zu werden beginne: wärme. sonne. frühling eben. gerne auch in rollen.
    liebe grüße von ulma

    AntwortenLöschen
  12. ui, klingt das gut! Genau mein Geschmack. Habe jetzt richtig Hunger bekommen und leider auch ungesunden Knabberspaß zu Hause...
    Gute Nacht!

    AntwortenLöschen
  13. Einen lieben Dank für diese leckere Anregung! Die Reispapierrollen stehen hier schon länger auf der "möchte ich gerne mal kochen" -Liste. Die Zutaten habens zumindest schonmal auf den heutigen Einkaufszettel geschafft.
    Einen herzlichen Gruß von Steffi

    AntwortenLöschen
  14. oh toll! zum glück wohn ich direkt über einem supermarkt und geh jetzt sofort zutaten besorgen :)

    AntwortenLöschen
  15. Hmmm, du machst mir Guster. Schon in mein virtuelles Rezeptbuch gepinnt, damit ich's bald ausprobieren kann. Danke liebe Okka. Herzliche Grüße aus dem Schnee :(, Annie

    AntwortenLöschen
  16. Hmmm...sieht sehr gut aus!
    Ich bin grad auch druff - allerdings auf Pommes (auch von Elephantine). Ich kann gar nicht genug davon bekommen :) :) :)
    Viele liebe Grüße,
    Isabelle :)

    AntwortenLöschen
  17. Ich hab sie vorgestern gemacht, mit Paprika, Möhren, Gurke und Ingwer und Hühnchenstreifen. War super! Danke!

    AntwortenLöschen
  18. Tollez Rezept, für mich eines der besten Gerichte.. und einfach zum Kochen! Die Frühlingsrollen gehen iiiiimmer ! Egal ob im Frühling oder im Winter :-) Wenn ich es eilig habe, mache ich sie meistens nach diesem Rezept http://www.welovefamily.at/rezept/fruehlingsrollen/ zwar sind die Zutaten weniger, der Geschmack bleibt aber unschlagbar. Manchmal mache ich noch einige Gurke dazu und es wird perfekt!

    AntwortenLöschen

« »

Slomo All rights reserved © Blog Milk Powered by Blogger