SCHOKOLADEN-BROWNIES (UND DAS LEBEN)


Eigentlich wollte ich etwas über die Wiederentdeckung meiner Lieblings-Brownies schreiben, aber das wäre nur die halbe Wahrheit. Die andere Hälfte der Wahrheit handelt von dieser Woche, die mich erst auf diese Brownies gebracht hat.

Eigentlich war diese Woche nicht weiter dramatisch, eine anstrengende Woche, wie es viele gibt, so ist der Alltag manchmal, oft. Und trotzdem fühlte ich mich gestern schrecklich alle. Nicht mal nur von der Woche. Von der Erkältung. Den tausend schon viel zu lange aufgeschobenen Kleinigkeiten. Dem Gerüst vorm Fenster, das dort für die nächsten vier Monate steht (kaum ist es hell, ist es auch schon wieder dunkel) oder den kurzen, aber sehr beeindruckenden Schlagbohrer-Einsätzen. Auch nicht von den Gefühlen des Kindes, die es gerade nur noch in Fortissimo gibt - ihre Freude ist die größte Freude, ein Tanz, ein Hüpfen, ein Glucksen, eine in die Arme gerannte Umarmung, ein schmatzender Kuss, und ihr Sauersein ein tränenreiches Drama, ein Drama, wenn der Puppenwagen umfällt, ein Drama, wenn es keine Eierspiegel zum Abendbrot gibt, ein Drama, wenn sie die Gummistiefel nicht anziehen kann, weil ich die Gummistiefel im Kindergarten vergessen habe, DRAAMAAA, manchmal hat es sich ungefähr so angefühlt. Irgendwie war ich sauer auf mich. Weil ich es so selten sein lassen kann (obwohl ich es mir so oft vornehme). Weil ich dann auch noch die Wohnung putze und den Schrank vom Kind ausmiste und Emails beantworte, statt einfach mal zu schlafen. Oder herumzusumpfen. Als müsste ich mir meine Entspannung immer erst verdienen.

Dann habe ich auf der Suche nach meinem Lieblingsrezept für Fußball-Nudeln (die Fußball-Nudeln heißen, weil wir sie oft zum Fußballgucken essen), ein ganz anderes Lieblingsrezept entdeckt, und beschlossen, es SOFORT zu backen. Wie konnte ich dieses Rezept nur vergessen? Die Schokoladen-Brownies aus Jamie Olivers "Besser kochen" waren in der Zeit nach Fannys Geburt mein liebstes Rezept. Ich nannte sie damals "Müde-Brownies", weil ich sie immer gemacht habe, wenn ich vor Müdigkeit umfallen wollte. Diese Brownies sind die schokoladigsten Schokoladen-Brownies, die mir je untergekommen sind, ein Biss von diesem Brownie, noch warm, an den Fingern klebend, und alles ist nicht mehr ganz so dramatisch. Gestern Abend habe ich sie wiedergebacken, ohne getrocknete Sauerkirschen und ohne gehackte Nüsse wie im Rezept verlangt, weil ich die gerade nicht da hatte, dafür mit Kirschen aus dem Glas, die den Teig aber eigentlich nur besser machen. Man braucht dafür:

MÜDE-BROWNIES (nach Jamie Oliver)
250g Butter
200g Bitterschokolade (mindestens 70% Kakaoanteil, in Stücke gebrochen)
80g Kakaopulver, gesiebt
65g Mehl, gesiebt
1 TL Backpulver
350g extrafeiner Zucker
4 große Bio-Eier
150g abgetropfte Sauerkirschen aus dem Glas

Den Ofen auf 180°C vorheizen. Eine rechteckige Backform von ca. 30 cm Größe mit Backpapier auskleiden. Die Butter und die Schokolade in eine große hitzebeständige Schüssel geben, auf einen Topf mit siedendem Wasser setzen und schmelzen lassen. Die Mischung glatt rühren. In einer zweiten Schüssel das Kakaopulver mit dem Mehl, Backpulver und Zucker mischen und anschließend sorgfältig unter die Schokomasse ziehen. Die Eier verschlagen und gründlich unterrühren. Dann die Kirschen dazu geben und vorsichtig umrühren.

Den Teig in die vorbereitete Form füllen und für etwa 25 Minuten backen. Der Kuchen soll sich noch elastisch anfühlen, wenn man ihn leicht andrückt, und in der Mitte noch etwas feucht und klebrig sein. Den Kuchen abkühlen lassen, aus der Form lösen und in Stücke schneiden.

Vielleicht habt ihr ja auch Lust auf Brownies, auf einen Mund voll Schokolade? Ich mache nächste Woche eine Pause vom Bloggen. Vielleicht gehe ich ins Kino und schaue mir "Take This Waltz" an. Vielleicht lese ich das neue Buch von J.R. Moehringer "Knapp am Herz vorbei" (ich habe "Tender Bar" so sehr gemocht). Vielleicht mache ich auch nichts von all dem, mal sehen, das wird sich schon finden. Es wird jedenfalls eine langsame Woche und ich freue mich drauf. Habt ein schönes Wochenende!

44 Kommentare:

  1. Hmmm, die Brownies sind durch die Kirschen sicherlich herrlich saftig! Och Mensch, welche will ich jetzt zuerst probieren? Die mit Himbeeren, aus der aktuellen Sweet Paul, oder Dein Jamie-Rezept?

    Ich wünsche Dir eine tolle Woche "off"! Genieß die Zeit und sei gut zu Dir selbst <3

    Lieben Gruß, Lisa

    P.S. Die intensiv-Launen kenne ich vom kleinen Fräulein nur zu gut. Gerne auch zum Ausdruck gebracht durch ein klares "NEIN! - Nahaiiiiiiiiiiiinnnnn!!!!!"

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Okka.
    Ich wünsche Dir ein langsames Wochenende mit vielen ruhigen Momente, einfach nur sein. Ob Du ins Kino gehst, klitschigen Brownie isst, was liest. Hab es gut.
    Katja

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke, liebe Katja, das wünsch ich Dir auch!

      Löschen
    2. Guck mal, habe ich gerade entdeckt und an Dich und Fanny gedacht. Weiß nicht, ob Du das schon kennst.
      http://www.gerstenberg-verlag.de/index.php?id=detailansicht&url_ISBN=9783836957311&highlight=pension

      Ich wünsche Dir einen gemütlichen Sonntag.
      Liegt in der großen Stadt auch so viel Schnee?

      Löschen
    3. .. kannte ich noch nicht, danke, das ist ja hübsch! Hier liegt gaaaanz viel Schnee! Dir auch einen gemütlichen Sonntag!

      Löschen
  3. Mhhh, klingen die lecker! Bisher habe ich immer die anderen von dir gemacht, die heißen bei uns Okka-Brownies, haha! (von der Hummingbird-Bakery). Ich wünsche dir eine wunderbare Off-Woche mit allem, was du brauchst und was gut tut! Hier noch ein Song-Tipp dafür: Glory days von Just Jack!!! Allerliebste Grüße, Kati

    AntwortenLöschen
  4. "Take This Waltz" ist ein wunderbarer Film! Mach das!

    Viele Grüße
    Julia

    AntwortenLöschen
  5. "Take this Waltz" unbedingt anschauen. Selbst zweimal getan und beide Male Rotz und Wasser geheult. Sooo toll, so wahr, so unkitschig!!!!!

    Liebe Grüße aus Frankfurt
    von Sarah

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Mach ich! Danke euch beiden! (Jetzt freu ich mich noch ein bisschen mehr auf diesen Film!) Schönes Wochenende!

      Löschen
  6. Großartige Brownies! Habe sie vor zwei Wochen zum Geburtstag meines Mannes gebacken (mit getrockneten Sauerkirschen und Nüssen) und stimme Dir absolut zu: Best Brownies ever!!! Viele liebe Grüße! Yvonne

    AntwortenLöschen
  7. ach, leonard... "take this waltz" ist mein herzquetschendes lieblingslied von ihm.
    danke für die film-empfehlung, der wär mir sonst vielleicht durch die lappen gegangen.
    darf ich dir auch einen film schenken? "beasts of the southern wild", unbedingt omU.
    http://www.playerweb.de/kino/beasts_of_the_southern_wild
    ich bin im moment auch ein plattes, erschöpftes, ein bißchen ratloses vögelchen.
    ein lieber gruß,
    eva

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke, liebe Eva, den hatte ich mir sogar auch schon aufgeschrieben. Ich hoffe, die Erschöpfung und die Ratlosigkeit verschwinden ganz schnell wieder und es ist nichts Schlimmes! Und ich schick Dir ganz liebe Grüße, wie schön, mal wieder von Dir zu lesen! Okka

      Löschen
    2. :-) nein, es ist nichts schlimmes, aber ein etwas undurchdringliches konglomerat aus mehreren dingen, die mich alle auf ihre weise mitgenommen haben in letzter zeit. ja.
      eine gute okka-woche wünsche ich dir <3

      Löschen
  8. Wir machen Marmorkuchen immer mit Kirschen aus dem Glas. Das Brownie-Rezept kommt auf jeden Fall auf meine ToDo-Liste.

    Ein schönes Wochenende :)

    AntwortenLöschen
  9. Liebe Okka,

    das Rezept hört sich sehr lecker an, obwohl ich bezweifle, dass es an dein vor langer Zeit gepostetes rankommt. Das ist mein absoluter Favorit!

    Eine schöne langsame Woche!
    Julie

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. .. dass Du Dich an die noch erinnerst! Liebe Grüße!

      Löschen
    2. Meine Alltime-Favourites. Bisher kam kein Rezept auch nur annähernd dran :-)

      Liebe Grüße,
      Julie

      Löschen
  10. Liebe Okka,
    irgendwie verlernt man mit den Jahren das Entspannenkönnen, nicht wahr?! Liegt das am Elternsein? Ich weiß es nicht. Aber ich wünschte, ich könnte so wie früher - nämlich ohne schlechtes Gewissen - einfach mal den halben Tag auf dem Sofa verbringen. Dann wäre ich vielleicht etwas lockerer, wenn hier das Drama losgeht. Heute Abend werde ich an Dich denken: Es gibt nämlich den Ziegenkäse-Flammkuchen, den Du letztens empfohlen hast.
    Viele Grüße und eine schöne Woche
    Valea

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dann lass es Dir schmecken, den mach ich heute auch (mal wieder)! Herzliche Grüße!

      Löschen
    2. Sehr lecker! Seeehr lecker!
      Den gibt es ab jetzt öfter. Danke für den Tipp. Und viel Entspannung nächste Woche!
      V.

      Löschen
  11. Du sprichst mir aus der Seele, liebe Okka! Auch wenn bei mir der Teil mit dem Kind fehlt ;-)
    Ich wünsch Dir ein schönes Wochenende und eine erholsame Woche offline!

    AntwortenLöschen
  12. Ein zauberhaftes Wochenende und eine noch zauberhaftere nächste Für-Dich-Woche! Bis später dann, Nicole*

    AntwortenLöschen
  13. Liebe Okka, ich kann auch nicht entspannen. Sobald ich sitze und durchatme, ällt mir etwas ein, was ich machen könnte oder sollte. Und springe wieder auf. Gestern Abend hätte ich deine Brownies gebraucht. Sehr. Nun gibt es sie vielleicht am Wochenende oder bei der nächsten kleinen großen Katastrophe.
    Hab eine wunderbare Woche.
    Liebe Grüße
    Natalie

    AntwortenLöschen
  14. Ach das kenn ich sooo gut. Einfach mal sein lassen - ich wünschte ich könnte das. Wär sicher vieles entspannter und einfacher. Aber heute hatte ich einen super entspannten alles-sein-lassen-Tag und der tat so gut. Die Krönung wären jetzt nur noch Deine Brownies. Genieß Deine Woche für Dich! Liebe Grüße, Frau Hibbel

    AntwortenLöschen
  15. Oooh, diese Brownies muss ich morgen früh backen. Als kleine Motivation und auch als Belohnung für meine kleine Schwester, die morgen ihren gelben Gürtel im Jiu Jitsu macht :)
    Ich wünsche dir eine wundervolle, entspannte Woche! Du hast es dir verdient :)
    Liebe Grüße,
    Isabelle :)

    AntwortenLöschen
  16. Liebe Okka!

    Oh ich kenne diese Tage! Oh ich kenne diese Dramen! Sehr gut sogar! ;o) Oh ich kenne diese unglaublich leckeren Brownies und werde diese heute sofort nachbacken und weiß, dass sie allen hier gute Laune machen werden! Vielen Dank für den Tipp um mal aus dem Alltagsrad auszubrechen!

    Viele Umarmungen an dich!
    Jenny

    AntwortenLöschen
  17. Der Link ist toll! (These kids suck. I quit.) Jahaaa! ich auch!
    Oje... starke Nerven für diese Phase wünsche ich dir!
    Habe lustigerweise gestern auch einen Schokokuchen backen müssen. Für meine Nerven wahrscheinlich.
    Hatte ich gar nicht so erkannt.
    Ich werde heute mal ein freies Wochenende buchen. Nur ich irgendwo. Zwei Tage und eine ganze Nacht.
    Liebe Grüsse!

    AntwortenLöschen
  18. Liebe Okka,
    oh ja, ich glaube, ich kann es gut verstehen... Ich habe selber jetzt auch deutlich übertrieben und mir eine Brustentzündung geholt :( Das mit dem "nicht sein lassen können" ist ein bisschen "Erziehung", ein bisschen "Charakter" und ein bisschen "Frau", oder?
    Und jetzt lese ich Deinen Post, und es tut soooo gut. Erstmal habe ich mit viiiiielen Tränen gelacht - über dieses "crappy pictures" Post - , und dann Schokoladen-Sachen, und von Jamie Oliver auch noch: ja, genau das braucht Frau! Jetzt! Ganz dringend!
    Ich wünsche Dir ab jetzt eine tolle Woche, Du vergisst uns alle und sonstige "Verpflichtungen" so weit es geht, und Du genießt Berlin und Deine kleine Familie.
    Liebe Grüße,
    Olivia

    AntwortenLöschen
  19. Liebe Okka,
    jetzt lese ich deinen Blog schon sooo lange und habe noch nie einen Kommentar hinterlassen. Das soll sich heute endlich ändern, denn deine Blogbeiträge begleiten mich regelmäßig und haben einen festen Platz auf meiner to-read-list. Besonders toll fand ich nun deinen Post zu den Brownies, da ich mir in diesen Tagen auch überlegt habe, eben solche zu backen und auf der Suche nach einem tollen Rezept war - und tada - als hättest du es gewusst!
    Vielen Dank dafür und für deinen wunderen Blog!
    Liebe Grüße
    Kristin

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. ... dann lass es Dir gut schmecken, liebe Kristin. Danke für Deinen Kommentar, hab mich sehr darüber gefreut! Liebe Grüße! Okka

      Löschen
  20. Liebe Okka,

    ich kann Dich zu gut verstehen....
    Der normale Alltag ist oft grad so zu meistern. Nicht das alles für sich eigentlich schön ist und
    an sich grosse Freude macht aber die Zeit reicht einfach nicht aus.

    Kommt dann auch noch so was unerfreuliches wie eine Erkältung dazu kann man seinen sehr ausgeklügelten
    Zeitplan gleich mal über den Haufen werfen.

    Die Nase läuft, der Kopf schmerzt, das Kind hat im Malbuch aus versehen über die Linie gemalt (das löst bei Oskar Dramen aus- u.a.;-) und dann klingelt das Telefon genau in einem Moment zwischen Wut,- und Hustenanfall...

    Bald scheint wieder die Sonne, ich glaube sie wird Wunder bewirken. Deine Brownies und die Sonne, das ist ein super Rezept :-)

    Ich wünsche Dir einen schönen Start in die neue Woche und hoffe, dass Du viele Entspannte Momente hast!

    Alles Liebe,
    Linda




    AntwortenLöschen
  21. Liebe Okka!

    Ich wünsche Dir eine schöne Auszeit. Hätte ich auch gerne, bin schon seit Wochen so alle von meinem Alltag-Einheitsbrei. So unzufrieden, weil ich mich nur treiben lasse, weil mir vieles grad einfach egal ist. Aber wird schon wieder.

    Lass es Dir gut gehen!
    Viele Grüße!
    Mailis

    AntwortenLöschen
  22. Hab das Rezept gerade an meinen Gästen an Bord ausprobiert und sie wollen mich jetzt alle heiraten! Also nehme ich an, ich sollte diesen "Müden" chocholate, chocolate and a little bit more chocolate brownie fix in meinen Menüplan einarbeiten. Habs mit frischer Minze, heißen Beeren und ein Häufchen Schlagsahne serviert. Dummerweise habe ich die ganzen "Scherzerl" (=Endstücke) selbst gegessen und jetzt kann ich mich nicht mehr bewegen, aber ich bin glücklich. Danke fürs Teilen. xx bis bald. mone

    AntwortenLöschen
  23. Ohja, solche Wochen und Tage kenne ich auch. Manchmal muss man sich auch einfach zu ner richtig schön schlönzigen Pause zwingen, allen "Ach, eigentlich könnte und müsste ich doch eben noch...."-Gedanken die Zunge raus strecken und sich mit Wohlfühl-Buch oder -Serie auf's Sofa packen. Und genau das hab ich auch diesen Sonntag gemacht. Mann, war das gut!

    Und, jajaja, diese Brownies sind auch meine absoluten Lieblinge. Ich mache sie statt mit Kirschen immer mit getrockneten Cranberries, die passen soso gut zu der schokoladigen Schokoladenpracht.

    Ich wünsch dir eine wunderbar langsame, bloglose Woche mit vielen Schlönz-Pausen! :)

    AntwortenLöschen
  24. liebe okka!

    dank dir für deine worte, ich denke du sprichst vielen von uns aus der seele...manchmal wär´s besser manches einfach nur sein zu lassen, einfach mal nichts machen und ja-schlafen gehen. wir wüssten eigentlich wie´s funktioniert, ticken aber dann doch wieder anders....
    auch ich nehm mir immer viel zu viel vor und weiß eigentlich schon da, dass es knapp wird alles zu schaffen...und wenn dann noch schnupfen, kind, etc dazukommt...
    und ja-deine brownies helfen-sehr!
    und dann auch wieder das lesen solcher zeilen: http://derstandard.at/1361241198798/Kinder-sind-auch-Menschen
    ich wünsch dir eine schöne woche!
    lieben gruß von der österreicherin, die nun nicht mehr in berlin ist ;)lg aus ibk!

    AntwortenLöschen
  25. Liebe Okka, ich hab mir gerade deine wunderbaren Brownies gebacken und hau mich jetzt mit einem inkl. Kaffee und übe mich im langsam sein, solange Olivia noch schläft. Mir gehts da nämlich genauso wie du. Mach dir eine schöne ruhige Woche! Herzliche Grüße, Annie

    AntwortenLöschen
  26. liebe okka,
    das buch seit dem erscheinen im regal und die brownies noch nie gebacken. am wochenende hole ich es nach.
    dein artikel in der nido ist wunderbar. danke dir! lg, éva

    AntwortenLöschen
  27. oh, okka, ich war so skeptisch...mag brownies gar nicht speziell gerne...aber war so babynächte-müde...und diese sind der knaller! danke für die idee!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. lass sie dir schmecken, liebe kerstin!

      Löschen
  28. Hallo Okka,

    das klingt sehr lecker! Ich würde die Brownies gerne nachbacken, aber ich habe noch ein Problem: Welche Größe genau hat deine Form? Ich mag es nicht, wenn Brownies zu hoch oder ganz flach sind und deine sehen einfach perfekt aus :)

    Danke schonmal und liebe Grüße
    Anni

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Anni, tschuldige, hab erst jetzt Deinen Kommentar gesehen. Meine Form ist knapp 30cm groß. Hoffe, das hilft. Liebe Grüße!

      Löschen
  29. Liebe Okka,

    diese Brownies sind vermutlich das Beste, das ich je gebacken habe. So undiszipliniert habe ich selten etwas gegessen, yum yum.


    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das freut mich gerade aber mal so richtig. Lass es dir schmecken. (Ich will auch einen!). Liebe Grüße!

      Löschen

« »

Slomo All rights reserved © Blog Milk Powered by Blogger