WAS GIBT´S ZUM SPIEL: FUSSBALLESSEN, PART 5: APFEL-TARTE



Dieses Mal gibt es zum Spiel etwas Süßes. Weil ich nach all dem Salzigen, Deftigen, Frittierten Sehnsucht nach etwas Süßem habe. Weil ich seit zwei Tagen spontane Melancholie habe und gegen Melancholie dieser Art bei mir nur Süßes hilft. Vor allem aber, weil ich dieses Mal für mich ganz allein koche. Der Mann ist beim Anblick von Pirlos Elfmeter spontan zu den Italienern übergewandert. Er ist Österreicher, er darf das natürlich - da ich aber schon ahne, was ich mir beim Spiel alles werde anhören müssen, wird das nicht noch mit Frittiertem belohnt. Ich mache mir zum Spiel eine Apfel-Tarte, die so einfach zu machen ist, dass ich mich fast nicht traue, es ein Rezept zu nennen. Vor ein paar Tagen bei Elephantine entdeckt, nach einem Originalrezept von Ree Drummond. Ich bin sehr hingerissen von diesem Rezept, auch weil es nicht nur mit Äpfeln, sondern zum Beispiel auch mit Nektarinen schmeckt (und Unmengen von Eis). Was das Spiel angeht: Dieses Mal bin ich wirklich nervös. Ich glaube, es gibt ein Elfmeterschießen und bei der Vorstellung an ein Elfmeterschießen kriege ich Schnappatmung. Am Ende hält Neuer aber einen mehr.

APFEL- (ODER NEKTARINEN-) TARTE (reicht für drei Tartes)

Zutaten
1 Rolle Blätterteig
2-3 Äpfel
40 g brauner Zucker
Saft einer halben Zitrone
Puderzucker (wer mag)
Eis (wer mag)

Den Ofen auf 210°C vorheizen. Die Äpfel entkernen, halbieren und in dünne Scheiben schneiden. In eine Schüssel geben, mit dem Zitronensaft und dem Zucker vermengen und ein paar Minuten stehen lassen. Den Blätterteig ausrollen, drei Rechtecke ausschneiden, die etwas breiter sind als die Apfelscheiben. Die Rechtecke so mit den Apfelscheiben belegen, dass sie sich ein bisschen überlappen. Etwa 15-20 Minuten goldbraun backen. Beim Backen darauf achten, dass die Flüssigkeit aus Fruchtsaft und braunem Zucker nicht anbrennt. Mit Puderzucker bestäuben. Fertig. Dazu schmeckt Eis.

27 Kommentare:

  1. So einfach und so lecker sieht das aus! Ich kauf morgen Blätterteig und Nektarinen und Eis! Das bekomme auch ich hin, danke!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oh, viel Spaß, lass es Dir schmecken!

      Löschen
  2. was sieht das lecker aus.. traumhaft. lass es dir schmecken.. :) liebe grüße, gesa

    AntwortenLöschen
  3. Ich glaube, ich werde beim Spiel eine Gurkenmaske tragen. Das wird nämlich so spannend werden, da kann ich eh nicht hinsehen ;-)

    Liebe Grüße,

    Isabelle

    AntwortenLöschen
  4. Okka,
    du bist `ne Wucht.
    Das musste und wollte ich einfach mal loswerden.
    Ich liebe deine Texte. Besonders die über Fanny.
    So so schön.

    Liebe Grüße aus Berlin
    Marie

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. ... dass ich schon vorm ersten Kaffee vor mich hin grinse, passiert eigentlich eher selten. Danke, liebe Marie! Ich wünsch Dir einen schönen Tag!

      Löschen
  5. Richtig so! Deiner Tarte und Dir viel Spaß - der Mann wird schon sehen, was er davon hat.

    AntwortenLöschen
  6. schmunzel...bin auch eine österreicherin in berlin...bin trotzdem für deutschland...dann kann ich auch mal sagen wir haben gewonnen ;)viel spaß beim spiel und danke für das suuuper-rezept!
    lieben gruß!

    AntwortenLöschen
  7. Hab Verständnis mit deinem armen Mann: Was soll so ein armer Österreicher denn tun? Sie können aus Traditionsgründen nicht längerfristig für die Deutschen jubeln. Das geht gegen die Ehre. ;-)

    Ansonsten sei entspannt. Da ich Sonntag in Köln bin und das meine erste Möglichkeit ist, wirklich lustig Fußball zu gucken, müssen die einfach ins Finale. Sorry, Jungs, aber das geht nicht anders.

    Sonnige Anti-Spontan-Melancholie-Grüße aus den Bergen
    Kerstin

    AntwortenLöschen
  8. wenn man gerade pappsatt ist und dann wieder hunger bekommt ... dann ist so ein tolles foto daran schuld. also schön morgen die tarte vor dem spielende aufessen, denn schnappatmung verträgt sich damit sicher nicht gut :) alles liebe, katrin

    AntwortenLöschen
  9. oh man.. okka du hast ja so recht. es gibt bestimmt elfmeterschießen!!! der mann wird vor aufregung wieder eine rauchen gehen und ich werde beten und schwitzen und fluchen und hoffen und zittern und jubeln, alles gleichzeitig. HILFE!!! aber ich freu mich schon sooo drauf. LG nach Berlin, Claudia

    AntwortenLöschen
  10. Diese Tarte sieht phantastisch aus! - ich werde sie ebenfalls backen. Doch noch nicht morgen, sondern erst am Sonntag, denn da erwarten wir sehr lieben Besuch.
    LG, Isa

    AntwortenLöschen
  11. Oh man, Okka, wenn die Tarte nicht alle auch nur im Entferntesten melancholischen Gedanken vertreibt, dann weiß ich auch nicht! Die sieht so lecker aus, dass ich sie jetzt unbedingt haben will. Jetzt und hier und sofort, noch warm, mit Eis. Mhm..
    Ich hoffe, du kannst morgen mit vollem Bauch und aus vollem Herzen jubeln und ein bisschen fluchen (nur zwischendurch, am Ende bleibt Jubeln).
    Liebste Grüße!

    AntwortenLöschen
  12. Wow, die Tarte sieht unglaublich lecker aus und dass sie so einfach zu machen ist, ist ja noch das Sahnehäubchen oben drauf ;-)

    Deutschland gewinnt übrigens 2:1. Noch bin ich bei uns im Büro Fußballwettkönigin (juhu), ich hoffe mal die Spanier heute und morgen unsere Jungs machen mir keinen Strich durch die Rechnung.

    Liebe Grüße
    Steffi

    AntwortenLöschen
  13. o liebe okka,

    wieder so 'was feines, leckeres. - ein apfeltraum.
    da kann das spiel ja nur gut ausgehen!

    AntwortenLöschen
  14. Seit diesem Video hab ich etwas weniger Angst vor heute Abend... ;)
    http://www.youtube.com/watch?v=lYU-SeVofHs&sns=fb
    Freu mich schon auf den Rezepttipp fürs Finale!!
    Liebe Grüße aus Hamburg
    Toria

    AntwortenLöschen
  15. Oh, was haben wir gelitten gestern! Und geflucht!!! Aber die Tarte hat den Abend trotzdem irgendwie gerettet - danke für deine tollen Rezepte, liebe Okka!!!

    AntwortenLöschen
  16. Gestern die Tarte in der Nektarinenvariante getestet und für phanatstisch befunden. Vielen Dank!

    AntwortenLöschen
  17. Liebe Okka, es ist ja so still hier. Bist Du auf einer Insel?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ach, Anja, du bist ja lieb, ich mach bloß mal eine kurze Pause, mal kurz durchatmen, nächste Woche gehts weiter! Liebe Grüße!

      Löschen
    2. PS: Das sind aber schöne Hochzeitsbilder! WOW!

      Löschen
    3. Oh Danke Okka, jetzt erst gelesen!

      Löschen
  18. Dann ist ja gut und ich kann nun beruhigt weiter arbeiten :)

    AntwortenLöschen
  19. Liebe Okka,
    ich habe die Tarte gleich nachgebacken - zur Hälfte mit Nektarinen, die andere Hälfte mit Aprikosen. War wirklich sehr lecker (die Nektarinenhälfte noch ein bisschen leckere als die andere, aber Aprikosen hattest Du ja auch schließlich nicht empfohlen) - Danke für den guten Tipp! Agnes

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Agnes, wie schön, dass es Dir geschmeckt hat. Die Aprikosen-Variante werde ich auch mal ausprobieren! Liebe Grüße! Okka

      Löschen
  20. Hallo liebe Okka,

    ich musste gerade an dich denken... "Ein gutes Jahr": Was für ein wunderbarer Film... Irgendwann mal bei Dir gelesen, dass du ihn auch so magst und dann mal irgendwann gekauft. Heute endlich geschaut... W U N D E R S C H Ö N!
    (Ist deine bezaubernde Fanny nach diesem Film benannt?? ;-) Marion C. ist auch einfach zauberhaft...)

    Schau mal:
    http://jules-kleines-freudenhaus.blogspot.de/2012/07/7-sachen.html

    Hoffe es geht Dir gut und du hast ein wunderbares 1.0iges Wochenende gehabt!

    Happy Sunday und allerbeste Grüße
    Jules

    AntwortenLöschen

« »

Slomo All rights reserved © Blog Milk Powered by Blogger