SEPTEMBER 2014


Der Sommer geht langsam dieses Jahr, wie schön das ist. Ich mag die letzten Flutschfinger-Tage so. Und überhaupt den ganzen September: Die wilden Blumensträuße, die es bei Blumenbett in der Rykestraße gibt, so gut nach (zu) langen Tagen. Eis- und Burger-Tattoos auf dem Arm. Die ersten gesammelten Kastanien, Hosentaschen voll. Meinen Schreibtisch ein wenig umzuräumen, damit das Wiederarbeiten nach dem Urlaub ein bisschen leichter fällt (und fällt mit Streifen nicht alles leichter, oder bin das nur ich?). Der Ottolenghi-Salat mit frischen Feigen, Süßkartoffeln und Ziegenfrischkäse, jeden Samstagabend (bis es keine frischen Feigen mehr gibt oder der Mann streikt – wobei sein heiliger Schnitzelsonntag ein ziemlich gutes Gegenargument ist). Der Herzring, den ich mir aus New York mitgebracht habe (ich hoffe, ich finde ihn wieder, nachdem Fanny ihn anprobiert und leider vergessen hat, wohin sie ihn danach gelegt hat, wahrscheinlich finde ich ihn in einem Jahr an einem Ort wieder, an dem ich niemals suchen würde, ich hoffe es jedenfalls). Die Passionsfruchttarte von Jubel Berlin, einer tollen neuen Pâtisserie (bald mal mehr darüber). Fahrradfahrenüben. Fünf Minuten auf dem Balkon zu sitzen in diesem Herbstlicht, auf keine Zigarette. "Die Brücke" zu gucken. Gleich nach dem Aufwachen von ihren Träumen erzählt zu bekommen, von einem Regenbogen im Fahrradkorb. Ich mochte auch, wie wach einen das Wieder-nach-Hause-Kommen für die eigene Stadt und das eigene Leben macht, wie so ein bisschen Abstand dabei hilft, Klarheit darüber zu kriegen, was man will (und nicht mehr will). Jetzt freue ich mich auf den Herbst und auf all das, was kommt. Ein Wochenende alleine in Amsterdam, zum Beispiel. Habt ihr vielleicht Tipps für eine bezahlbare Unterkunft oder überhaupt? Danke und eine schöne Woche!

23 Kommentare:

  1. Es gibt in Amsterdam ein schönes Hostel/Hotel, das sehr bezahlbar ist. Zum einen ist das Cocomama, wobei ich glaube, dass für euch ecomama etwas passender wäre. Es ist wirklich schön gemacht und die Atmosphäre dort ist sehr entspannt.
    Gruß,
    Anne K.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke, Anne, das sieht ja wirklich gut aus!

      Löschen
  2. Liebe Okka,
    ich habe lange nicht hier reingeschaut und mich gleich mit Wonne festgelesen. Danke für deine schönen NY-Tipps und Glückwunsch zu deinem sicherlich auch sehr schönen Buch! Für deine tollen Brooklyn-Tipps kann ich mich revanchieren mit zwei Schlaf-Adressen in Amsterdam:
    https://www.cakeundermypillow.com (nicht von der komischen Website abschrecken lassen, es ist wirklich charmant dort!)
    http://www.tulipa-amsterdam.com (die beiden räume sind genauso schön wie die website vermuten lässt).
    alternativ: airbnb!
    Viel Spaß in den Neun Straßen, dem Rijksmuseum und auf Java!
    Liebe Grüße,
    Karina

    AntwortenLöschen
  3. Oh liebe Okka, ich mag deinen September so.
    Und Amsterdam. So nah und so so verliebt. Leih dir ein Rad und lass dich treiben. Der Jordaan gehört zu den schönsten Vierteln mit seinen Grachten. Dort abends in die herrlich eingerichteten Wohnungen gucken, das mochte ich ganz besonders. Ein Stück Appletarte bei Winkel am Noordermarkt. Mit Sahne.
    Eine Fotoausstellung im Foam besuchen (wunderbar). Durch den Vondelpark radeln. In den 9 Straatjes shoppen gehen. Das Anne Frank Museum besuchen..
    Ach einfach alles und noch mehr.
    ;)

    Schlaf gut und liebste Grüße.
    Marie

    AntwortenLöschen
  4. Hallo Okka,

    www.frederic.nl und dann unter "Rooms", er vermietet Bed and breakfast- Zimmer oder Apartments im Zentrum auch auch Hausbooten zum Beispiel. Ich lebe in Amsterdam und empfehle das immer Familie und Freunden die zu Besuch kommen und alle waren bisher sehr zufrieden. Vielleicht auch etwas für dich?

    Viele Grüße

    Doris

    AntwortenLöschen
  5. Ich mag die Haarlemmerstraat (http://www.nlstreets.nl/NL/winkelen/amsterdam/haarlemmerstraat--44/) ....SUKHA!

    Leckeres Essen unter anderem bei SLA (http://ilovesla.com)
    Wenn Du allein bist und das mit den Terminen hinhaut, dann geh' doch hier essen: (http://eenmaal.com/#about) (https://www.facebook.com/popupeenmaal?fref=ts)

    Und natürlich Bitterballen! Hier (http://www.luxembourg.nl/nl/index3.php?openen=Contact) oder hier: (http://www.edenamsterdamamericanhotel.com/en/restaurant-2/)

    Viel Spass!

    AntwortenLöschen
  6. ich fahre im November mit einer Freundin nach Amsterdam und sie hat auf Wimdu ein Hausboot für uns gefunden! Bin schon sehr gespannt.

    AntwortenLöschen
  7. Das ist eine sehr hübsche gestreifte Vase - wo kann man die bekommen ? :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hi, die ist von Ting in Berlin, einfach auf "gestreifte Vase" klicken, hab´s verlinkt... Liebe Grüße!

      Löschen
  8. Falls es nicht unbedingt ein Hotel sein muss (die leider in Amsterdam sehr teuer sind), kann ich Dir diese hübsche Wohnung ans Herz legen: https://www.airbnb.de/rooms/754076. Wir waren letztes Jahr für ein paar Tage dort und es war toll. Super Lage im szenigen Multi-Kulti-Viertel Oude Pijp, den quirligen Albert-Cuyp-Markt gleich vor der Hautür, wunderschön eingerichtet und eine wahnsinnig nette Vermieterin. Hach, Amsterdam ist wirklich toll und die Menschen dort sind so unkompliziert und aufgeschlossen.

    AntwortenLöschen
  9. Wir waren letztes Jahr drei Tage in Amsterdam, hier: http://www.fraugoellner.de/zuhause-unterwegs/3-tage-amsterdam-1233 habe ich darüber geschrieben, vielleicht hilft's dir?
    Wenn ich jetzt im Nachhinein so an den Kurztrip denke, erinner ich mich insbesondere an das Rijksmuseum (das nächste Mal nehmen wir uns einen ganzen Tag Zeit) und an das Frühstück im De Bakkerswinkel.
    Viel Spaß!

    AntwortenLöschen
  10. Liebe Grüße aus San Francisco!
    Schön, aber kein Vergleich zu NYC
    Sabine

    AntwortenLöschen
  11. Ich bin in Amsterdam hier untergekommen: http://www.sandton.eu/de/amsterdam
    Ist zwar etwas klein, aber dafür sehr schön gelegen am Vondelpark, im Zentrum ist man auch sehr sehr fix.

    AntwortenLöschen
  12. Liebe Okka!
    Schön, dich wieder öfter zu lesen! Hab dich schon vermisst!
    Ich hab mal ein Jahr in Amsterdam gelebt und ich liebe diese Stadt so sehr! Die Schönste, Tollste, Coolste, Aufregendste!
    Dem appeltarte- Tipp schließ ich mich unbedingt an! Wahnsinnig toll, hab ich jedes Wochenende gemacht. Eventuell musst du dort Schlange stehen für dienen Kuchen.
    Und danach: treiben lassen! Mach nicht so viele Pläne, einfach da sein reicht schon.
    Ach, und noch eine Idee: zu albert hijn gehen, dem Supermarkt, und Käsewürfel kaufen, die gibt's da in so Tütchen fertig geschnitten, alten Gouda natürlich, vielleicht Brot dazu und Wein und dann in den Vondelpark picknicken. Da ist es großartig! Im Sommer gibt's sogar Gratiskonzerte, aber das ist ja jetzt zu spät. Nachts sollte ich aber auf keinen Fall in den Park, wurde mir damals ans Herz gelegt!
    Oh, man! Du merkst: mein Herz sprudelt!
    Ich wünsche dir ganz viel Spaß! Genieße es! Hast du dir verdient!
    Liebe Grüße, Mareike

    AntwortenLöschen
  13. Ich mag emmas b&b in der emmastraat.

    https://m.bedandbreakfast.nl/bed-and-breakfast/amsterdam/emma-s-bb/8675

    LG
    Isa

    AntwortenLöschen
  14. liebe okka, wenn du magst, schau hier rein, da hatte ich mal ein paar amsterdam-lieblinge reingepackt. ich mag auch den haarlemerdijk, vielleicht von dort bonbons für deine kleine von papabubble? alles liebe. katrin

    http://lingonsmak.blogspot.de/search/label/Amsterdam

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Okka,

      eigentlich bin ich nur eine stille Leserin Deiner schönen Seite, aber da ich vor 2 Wochen gerade mit meiner 14jährigen Tochter ein wunderschönes Wochenende in Amsterdam verbracht habe, hier ein paar Tips für nette Unterkünfte:

      www.bickersbed.de
      www.airbnb.de/rooms/775655
      www.amsterdam-bed-and-breakfast-jordaan.nl
      www.flinckapartment.com
      www.tatianabnbamsterdam.com
      www.kalkmarktsuite.nl

      Gewohnt haben wir hier: www.flyntbedandbreakfast.nl
      Da die B&B-Zimmer schon ausgebucht waren, haben wir das kleine Appartment bekommen und das war superschön. Die Lage ist perfekt, denn man kann sowohl zum Rijksmuseum als auch zum Shoppen zu Fuß gehen (und zwischendurch die ganzen Tüten loswerden). Natürlich waren wir auch im Anne-Frank-Museum. Hierfür sollte man entweder schon Wochen im Voraus Karten online reservieren oder gegen Abend hingehen. Wir waren um 21 Uhr da und mussten nur noch eine Viertelstunde anstehen...
      Alles in allem hatten wir ein traumhaftes Mutter-Tochter-Wochenende bei zauberhaftem Spätsommerwetter und wollen demnächst unbedingt wieder nach Amsterdam:-)
      Ganz viel Spaß und liebe Grüße
      Sandra

      Löschen
  15. Liebe Okka!
    Eigentlich bin ich eine stille Leserin...gerne möchte ich dir jetzt aber etwas schreiben.
    Honter mir liegen gerade ein paar wunderbare Tage in Berlin...die unter anderem aufgrund deiner Berlin Tipps so schön waren...und aus vielen anderen Gründen.
    Slomo ist ein Lieblingsblog für mich. Es gibt soviel lesbares, bezauberndes...nicht selten schleicht sich ein Gefühl ein, dass man sich sehr ähnelt, Gleiches mag, für etwas schwärmt oder auch die schweren Dinge im Leben, die einen manchmal einholen. Dann richtet man den Blick aber immer wieder nach vorne, ist dankbar und siehr das Gute...von dem es wirklich viel gibt.
    Meist sind es die kleinen, leise Dinge im Leben, die glücklich machen...
    ...deshalb mein Amsterdam Tipp für dich, denn ich bin sicher du wirst es sehr mögen.
    Van Stapele Koekmakerij. Der Laden ist bezaubernd, du wirst dieses Konzept mögen...was wie aus einer anderen Welt zu sein scheint...so leise und besonders ist es. Und du wirst diesen Cookie mögen und den Geschmack für immer mit Amsterdam verbinden. Der Laden liegt schön inmitten der 9 Straatjes...wo ich dir das bummeln durch die kleinen Ladenlokale & Cafes sehr ans Herz legen möchte.
    Und schlafen kannst du dann hier: Hotelixamsterdam oder JLNo76.

    Danke für Slomo! Herzlichst, Nicole.

    AntwortenLöschen
  16. in paris gewesen, einige deiner tipps im gepäck gehabt, couscous und minztee genossen, alles so wunderbar. danke!

    AntwortenLöschen
  17. Liebe Okka,
    auch ich möchte mich hier nochmal für deine Berlin-Tipps bedanken! Wir haben gestern im Ting eine superschöne Decke (mit Überlänge - wie schön!) gekauft und die Besitzerin ist einfach super nett. Ich habe erzählt, dass ich quasi von dir komme und sie hat sich richtig gefreut.
    Schade, dass ich dort nicht öfter vorbei schauen kann.
    Auch bei Suicide Sue ließen wir es uns gut gehen...
    LG Nanne

    AntwortenLöschen

« »

Slomo All rights reserved © Blog Milk Powered by Blogger