DREI POPCORN-REZEPTE UND ZWEI FILME


Mit Küchenmaschinen ist das so eine Sache. Weil der selten benutzte Fondue-Topf fast das ganze Jahr über dem Sandwichmaker in einer dunklen Schrankecke Gesellschaft leistet, wollte ich mich mit Neuanschaffungen dieser Art eigentlich zurückhalten. Bis Fanny und ich auf einem Kinderfest eine Popcornmaschine gesehen haben. Und weil Fanny bald vier wird (VIER!) und eine Popcorn-Party feiern will und ich Popcorn sowieso liebe, haben wir uns eine kleine Popcornmaschine zugelegt.

Weil wir alle vor uns hingekränkelt haben, sind wir am Samstag zu Hause geblieben und haben jede Menge Popcorn gemacht. Mit weißer Schokolade und Streuseln für sie. Mit salzigem Karamell für mich. Und mit Rosmarin und Ahornsirup für ihn. Alle sehr unterschiedlich, alle lecker (am Ende habe ich ihm auch noch sein Rosmarin-Popcorn weggefuttert, obwohl ich salziges Popcorn eigentlich nicht so mag, aber diese unglaublich buttrige Variante mit Ahornsirup ist so gut, dass ich einfach nicht aufhören konnte zu essen). Dazu noch zwei gute Filme. Ein schöner Tag.


POPCORN MIT WEISSER SCHOKOLADE UND STREUSELN

90g Popcorn-Mais (das ergibt eine große Schüssel bzw. ein kleines Blech voller Popcorn)
200g weiße Kuvertüre
Bunte Streusel (nach Geschmack)

Das Popcorn nach Anleitung machen und in eine größere Schüssel geben. (Hier ist eine gute Anleitung – Butter und Salz würde ich bei diesen Rezepten weglassen).
Die Kuvertüre zerkleinern und über einem Wasserbad schmelzen.
Die Kuvertüre zum Popcorn geben und gut durchmischen (ich habe das mit unserem Salatbesteck gemacht, wenn die Schokolade nicht mehr ganz so heiß ist, kann man das auch mit den Händen machen).
Das Popcorn auf einem mit Backpapier belegten Blech verteilen.
Die Streusel mit der Hand darüber streuen.
Gut trocknen lassen (das dauert etwas).

Rezept von "She Wears Many Hats".



POPCORN MIT SALZIGEM KARAMELL

90g Popcorn-Mais
1,5 Cups Zucker
1,5 EL Butter
1/2 TL Salz
3/4 TL Backpulver
1/4 Cup Wasser

Das Popcorn machen und in eine große Schüssel geben.
Ein mit Backpapier belegtes Blech bereitstellen.
In einem kleinen Topf auf mittlerer Hitze den Zucker, die Butter, das Salz und das Wasser erhitzen. Nicht rühren und warten, bis das Karamell ungefähr die Farbe von Bernstein hat (Achtung, das Karamell wird am Ende sehr schnell dunkler und zu dunkel sollte es nicht werden, sonst schmeckt es angebrannt). Sofort von der Flamme nehmen und vorsichtig das Backpulver unterrühren. Nicht erschrecken, das schäumt ein bisschen.
ACHTUNG: DAS KARAMELL IST SEHR, SEHR HEISS, BITTE DIE FINGER DAVON FERNHALTEN.
Wenn das Backpulver gut verrührt ist, das Karamell vorsichtig über das Popcorn gießen und sehr schnell verteilen. Ich habe dafür wieder unser Salatbesteck genommen.
Das Karamellpopcorn auf dem Blech verteilen und mit einem Esslöffel zügig in kleinere Stückchen trennen, das Karamell trocknet schnell und klebt dann ordentlich zusammen.
Nach Geschmack noch ein bisschen Extrasalz darüber geben.
Abkühlen lassen.

Varianten:
* Eine Handvoll gehackter Mandeln dazu geben.
* Eine Prise Cayennepfeffer dazu geben (wie im Originalrezept).

Rezept von Smitten Kitchen.


POPCORN MIT ROSMARIN UND AHORNSIRUP

90g Popcorn-Mais
57g Butter
1/2 Cup Ahornsirup
2 EL gehackter Rosmarin
2 Prisen Salz

Den Ofen auf 120°C Ober/ Unterhitze vorheizen.
Ein mit Backpapier belegtes Blech bereitstellen.
Das Popcorn machen und in eine Schüssel geben.
In einem kleinen Topf die Butter mit dem Ahornsirup aufkochen bis die Butter geschmolzen ist – dabei immer gut rühren.
Vom Ofen nehmen, den gehackten Rosmarin und eine Prise Salz dazu geben.
Die Rosmarin-Butter-Ahornsirup-Soße mit einem Esslöffel vorsichtig über dem Popcorn verteilen, nach jedem Löffel gut umrühren. Das Popcorn sollte gut benetzt sein, aber nicht nass werden (sonst fällt es in sich zusammen, ich habe beim zweiten Blech ungefähr 2 EL Soße übrig gelassen, weil nicht alle Körner aufgegangen sind).
Die Mischung auf das Backblech geben.
Nach Geschmack salzen.
Im Ofen ca. 40-45 Minuten trocknen lassen. Alle 15 Minuten nachschauen und das Popcorn wenden, damit nichts anbrennt.
Aus dem Ofen nehmen und abkühlen lassen.

Rezept von Bake Your Day.

Zwei Filme, die wir dazu geguckt haben und sehr mochten:

No Turning Back
Ein Mann sitzt im Auto. Er fährt und fährt, dabei telefoniert er immer wieder. Sonst passiert nichts und doch alles. Denn während dieser Autofahrt verändert sich das Leben von Ivan Locke (und der Menschen, die er liebt) für immer. Was für ein unglaublicher Film. Hier ist der Trailer.

Stories We Tell
Dokumentarfilmerin Sarah Polley befragt ihre Familie, Freunde und Kollegen, wie sie ihre Mutter in Erinnerung behalten haben, die starb, als sie 11 Jahre alt war. Ich möchte gar nicht zu viel über diesen Film schreiben oder über die Geschichten, die er erzählt. Aber es ist lange her, dass mich ein Film so beschäftigt hat wie dieser. Hier ist der Trailer.

13 Kommentare:

  1. Danke! Ich liiebe Popcorn (und besonders salziges)…jetzt gehe ich Ahornsirup kaufen…(süß&salzig ist noch besser…)

    AntwortenLöschen
  2. Danke! Ich will unbedingt sofort Popcorn machen! ;-)
    liebengruß

    AntwortenLöschen
  3. Ein wunderbarer Okka-Post!
    DANKE...

    ... und Alles Liebe,
    Anni // kardamomzimt.de

    AntwortenLöschen
  4. deine rezepte klingen so verführerisch, eine popcornmaschine brauchen wir auch! kannst du eine empfehlen?
    schöne grüße, wiebke

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hi Wiebke, unsere Maschine heißt "Unold 48525 Popcornmaker Classic", die finde ich bislang prima... Liebe Grüße!

      Löschen
  5. liebe okka, popcorn muss für mich süß sein, dachte ich bislang immer. aber diese kräuterige variante könnte mir auch schmecken! ich habe eine film-frage, weil du immer so gute kennst.

    meine tochter ist etwas älter als deine fanny, im august wurde sie 4. wir haben uns mit fernsehen und bildschirmen immer sehr zurückgehalten, und sind damit sehr gut gefahren.
    sie darf erst seit einem halben jahr 2-3x die woche für maximal eine halbe stunde was gucken. manchmal teile ich einen film in drei episoden, das klappt auch ganz gut! hast du wohl schöne film-empfehlungen für kinder ihres alters? oder eine serie, die vom erzähltempo und den bildschnitten kindgerecht ist? immer wenn sie anderswo schnelle trickfilme guckt, überfordert sie das scheinbar. danach ist sie kurze zeit wild, danach wird sie unleidlich und matt oder träumt böse. vielleicht haben auch andere eltern hier einen tipp! lieben dank und sonnige grüße aus eutin! swantje

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Swantje, alle "alten" Trickfilmserien gehen gut für kleine Kinder: Biene Maja z.B., die gibt es auf DVD und auf youtube. Auch die Augsburger Puppenkiste ist gut für kleine Zuschauer, wenn auch Jim Knopf und die Wilde 13 eventuell noch etwas zu aufregend ist. Mein Sohn war ein sehr großer Fan von "Kli-Kla-Klawitter-Bus", die ich für eine der allerbesten Fernsehsendungen für kleine Kinder halte, die es je im deutschen Fernsehen gab. Gerade, wenn man seine noch fernsehungeübten Kinder heute die ersten Male vor KIKA beobachtet, wird man schnell auf die Idee kommen, mal im Netz zu schauen, was es denn so früher im TV gab. Das war alles ruhiger. Weniger aufregend. Und mit 25 Minuten für 4jährige o.k. Schön sind auch die Lotta-Filme nach Astrid Lindgren. Mein Kind hat auch mit 4 das erste Mal Filme gesehen, ich hatte vorher den Eindruck, wenn mal irgendwo ein Film lief (Hotel, beim Einkaufen in der Kinderabteilung oder so, das er das gar nicht kapiert)

      Löschen
    2. Liebe Swantje,
      wir mögen hier auch die Lotta-Filme von Astrid Lindgren sehr und "Pippi Langstrumpf". Und: "Petersson und Findus - Kleiner Quälgeist, große Freundschaft" mit Ulrich Noethen, am Stück dann bestimmt zu lang, aber der ist auch gut in Teilen zu sehen, erzählt werden im Film glaube ich vier Petersson-Geschichten. Liebe Grüße! Okka

      Löschen
  6. Liebe Okka, eben habe ich Dein Buch erhalten. Ich bin irre gespannt und aktuell auch zum ersten Mal schwanger, spannende Zeit. Dazu die köstlichen Popcorn Rezepte: mein Wochenende in freudiger Erwartung. Alles Gute für Dich, Nicole

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Nicole, alles Gute für euch! Okka

      Löschen
  7. Liebe Okka,
    das klingt ganz furchtbar lecker - meine Lütte wird das bunte Popcorn lieben!
    Und bitte, bitte, bitte berichte doch etwas über den Ablauf der Popcorn-Party, ja?
    Meine Lütte wird zwar erst im Frühjahr vier, aber inspirieren lassen kann ich mich ja schon mal :-)
    Ganz liebe Grüße,
    Dorthe

    AntwortenLöschen
  8. ui, die erwachsenen-varianten klingen so köstlich.
    ach, liebe okka, ich bin gerade eine langsam-leserin und es ist so nett, euch tag für tag für ein paar seiten hier zu haben.

    AntwortenLöschen
  9. "Stories, we tell" fand ich ganz wunderbar. Besonders die Pointe am Schluss, die den ganzen Film auf den Kopf stellt - grandios! Falls dich weitere Sachen von Sarah Polley interessieren, würde ich dir "The last waltz" empfehlen. Eine ganz wunderbare Träumerei.

    AntwortenLöschen

« »

Slomo All rights reserved © Blog Milk Powered by Blogger