EIN PAAR DINGE, DIE ICH GERADE GERNE ANZIEHE
(UND EIN HERBSTWUNSCHZETTEL)


Vor ein paar Tagen habe ich einen interessanten Satz gelesen. Marlene hat mit Leanne Shapton über ihr Buch „Frauen und Kleider” gesprochen, und auf die Frage, wonach sie heute entschieden hat, was sie anzieht, antwortet Shapton: „Man schreibt eine Kurzgeschichte mit seinen Kleidern, um sich auf das Bevorstehende einzustimmen.” Erst habe ich mich gefragt, wonach ich morgens eigentlich entscheide, was ich anziehe (ich richte mich auch oft nach bestimmten Anlässen, aber auch nach meiner Stimmung oder nach der Stimmung, die ich gerne hätte, nach Bequemlichkeit, nach dem Vorhandensein oder Nichtvorhandensein von Mut, nach einem Bild von der Frau, die ich gerne wäre). Dann habe ich darüber nachgedacht, welche Kurzgeschichten wohl meine Kleider erzählen. Und wie sich diese Geschichten in den letzten Jahren verändert haben mit den Dingen, die ich noch und nicht mehr trage. Die blauen Dr. Martens, die ich mir zusammen mit meinem Bruder gekauft habe, auch (aber nicht vor allem) um meine Eltern zu ärgern. Die Wildlederjacke mit Teddykragen, auf die ich so lange sparen musste und die ich dann zum ersten Mal bei der Party nach der Verkündung der Abi-Ergebnisse anzog. Die Jeansjacke, mit der ich von zu Hause ausgezogen bin. Oder die roten Heels, die ich mir gekauft habe, nachdem ich meinen ersten festen Job bekommen hatte. Wenn ich in zehn Jahren zurückschaue, werden mir wahrscheinlich auch die Geschichten zu den Dingen einfallen, die ich gerade gerne trage. Hier sind jedenfalls ein paar Lieblinge, viel Altes und auch ein wenig Neues:




Meine Tasche. Ich habe lange überlegt, als ich mir vorletztes Jahr diese Tasche gekauft habe, normalerweise setze ich immer auf Schwarz – wie gut, dass ich mich am Ende für Karamell (oder ist das Cognac? Egal!) entschieden habe, denn seitdem trage ich sie fast jeden Tag. Diese Liebe sieht man ihr mittlerweile auch an. Sie hat ein paar Flecken und Kratzer und ist nachgedunkelt, Fanny schmeißt auf unseren Spaziergängen immer alles hinein, was sie gerade so findet, Blätter, Kastanien und Stöcke, die aussehen wie ein F, aber so mag ich sie eigentlich nur noch mehr. Von Closed.


Noch so ein treuer Begleiter ist meine Cabanjacke. Ich mag ihre kleinen Details, die man auf den ersten Blick gar nicht sieht: das taubenblaue Innenfutter und die beige Unterseite des Kragens. Außerdem ist sie unglaublich weich. Von Filippa K.


Sobald es kälter wird, sehne ich mich nach Dingen, in denen ich versinken kann. In diesem Schal  versinkt man sehr gut. Und ich mag dieses Weinrot. Von & Other Stories


Fanny nennt ihre neuen, gefütterten Herbstschuhe „Pelzer”, dieser Pullover ist mein „Woller”. Von Arancrafts.


Diese Boots sind noch ziemlich neu. Normalerweise überlege ich bei Schuhen immer umständlich hin und wieder her, dieses Paar habe ich gesehen, sofort anprobiert und mitgenommen. Und es bislang kein bisschen bereut. Von & Other Stories.

Gerne begleiten dürfte mich jetzt noch...



1. ... dieser graue Mantel von Zara (diesen hier finde ich auch toll, allerdings gibt es ihn gerade nicht mehr in meiner Größe). 2. ... dieser Ringelpullover von Mango. 3. ... dieser Rucksack von James Castle. 4. ... diese Strickjacke aus der Kollektion von Lemaire für Uniqlo. 5. ... und dieser Pullover von Edited.

Was sind denn eure treuesten Begleiter? Oder Wünsche für den Herbst?

15 Kommentare:

  1. Liebe Okka,

    das sind wirklich schöne Lieblingsstücke, vor allem die Tasche gefällt mir sehr gut! Und du hast Recht, die Alltagsspuren machen sie noch besser :-)
    Meine treuesten Begleiter sind ein Paar braune Lederstiefel von Gabor, die ich schon das dritte Jahr von Herbst bis Frühling trage. Im Winter gibt es dazu Lammfellsohlen! Den rechten Reißverschluss müsste ich allerdings mal auswechseln lassen, der hakt immer beim Zumachen und ich fürchte schon den Tag, an dem er gar nicht mehr zugeht und ich mein komplettes Outfit umwerfen muss, weil ich keine andere Schuhe als genau diese Stiefel dazu tragen kann... Würde ich sie nicht in diesem Moment tragen, könnte ich sie ja heute zum Schuhmacher bringen ;-)
    Ich wünsche mir schon ewig einen knallroten Dufflecoat mit Kapuze! Ich habe bisher aber noch keinen gefunden, der mir gefällt... wenn dir Trüffelschweinchen also einer begegnet, darfst du mir gerne Bescheid sagen :-)

    Liebste herbstliche (wobei heute schon fast winterliche) Grüße!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Larissa, ich halte die Augen für dich offen. Fast schon winterliche Grüße zurück! Okka

      Löschen
    2. Hi Larissa, weiß nicht, ob das Dein Fall ist, aber hier gibt´s einen knallroten Dufflecoat mit Kapuze... Liebe Grüße!
      http://www.bodendirect.de/de-DE/Damen-Mäntel-Jacken/Mäntel/WE512/Damen-Dufflecoat.html

      Löschen
  2. Liebe Okka,
    das ist ja wirklich eine tolle Idee mit den Kurzgeschichten. Deine gefallen mir sehr gut.
    Ich glaube, ein solches Teil ist bei mir bestimmt das Long-Shirt, das ich bei der Geburt der Lütten getragen habe. Ich wollte es niemals waschen ... hab es dann aber doch getan und nun wartet es im Schrank auf ein evtl zweites Baby...irgendwann ganz vielleicht ...
    Ein langer Begleiter war meine Chino-Boyfriend-Jeans, die nun schon achtmal beim Schneider genäht wurde. Nun ist erst einmal gut mit nähen lassen. Vielleicht im Frühling noch einmal?
    Grad habe ich mir (zum 30. Geburtstag) nach bestimmt fünf Jahren (!) mal wieder neue Begleiter in Form von Jeans, Shirts, Pullis und Tuniken gegönnt.
    Außerdem hätte ich gern einen kuscheligen Strickmantel, der nicht zu lang für mich Mini ist, nicht kratzt und nicht 100€ kostet. Außerdem wäre dieser blaue Schal toll, den es hier bei dir mal zu gewinnen gab - mit "Waves" oder so im Namen. Und eine warme Mütze. Oh ja, ich merke gerade, dass es auch bei mir eher Winterdinge sind ...
    Ganz liebe Grüße,
    Dorthe

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Dorthe, falls du diesen Schal meinst, der ist gerade im Sale... schau mal:
      http://hellopetersen.com/shop/allproducts/petersen-scarf-salty-little-waves-schal/
      Liebe Grüße und gute Nacht! Okka

      Löschen
    2. Liebe Okka,
      oh ja, den meinte ich ganz sicher ... Danke!
      Liebe Grüße!

      Löschen
  3. Liebste Okka,
    schön mal wieder eine Garderobenauswahl von dir zu sehen!
    Ich bin schockverliebt in den schönen Ringelpulli!
    Eine schöne Auswahl hast du da und Cognacfarbenes Leder liebe ich auch sehr!
    Ich wünsche mir allerdings, dich mal wieder auf den Fotos zu sehen :)

    Liebe Grüsse aus Friedrichshain,

    Astrid*

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Astrid, ich tue mich immer so schwer mit Fotos, aber vielleicht sollte ich mich einfach öfter mal trauen... Liebe Grüße durch die Berliner Nacht! Okka

      Löschen
  4. Die Tasche!! Wie wundervoll, ich finde es gibt nichts herrlicheres als cognacfarbenes Leder mit Gebrauchsspuren (vor allem in Kombination mit dunkelblau und/oder Streifen)! Besonders seit ich diese Gucci-Tasche gesehen habe (http://styleawip.blogspot.com/2010/09/it-was-all-very-well-for-englishman.html)... Ist sie nicht wundervoll? Die JaneWaynes schwärmen ja auch immer mehr von Closed-Taschen, ich glaube, ich guck mal genauer hin! Vielen Dank! :-)

    AntwortenLöschen
  5. Super schöne Sachen + schöne Wünsche! Das weinrot als Farbtupfer ist eine gute Idee für meinen dunkelblau, grau und schwarz dominierten Winter-Kleiderschrank. Einmal pro Jahr gönne ich mir was Feines aus Kaschmir - da suche ich noch und ich kaufe mir immer wieder die "Bootschuhe" von Timberland nach. Nicht einfallsreich, nicht "stylish" aber unglaublich praktisch und bequem für lange Büro-Spielplatz-Tage; liebe Grüße, Elisabeth

    AntwortenLöschen
  6. Liebe Okka,
    ich habe gestern meine Wintertasche hervor geholt, sie ist knallrot, zum Querüberdieschultertragen und von "Zwei". Und gestern hats bei uns geschneit. Außerdem starte ich gerade den xten Versuch, mir einen schönen Schal zu stricken und ich wünsche mir, dass dieses Jahr jemand vergisst, die Uhren Ende des Monats zurückzustellen. Braucht doch kein Mensch, dass es bald wieder ab 4 dunkel wird, oder? Außerdem hoffe ich, dass ich meine Tochter dazu überreden kann, Laterne zu laufen. Denn mit fast 11 ist man ja schon viiiieeel zu groß dafür. Aber ich finds so schön.
    Mal schauen.
    Herzliche Grüße von
    Angela

    AntwortenLöschen
  7. Liebe Okka, das passt alles gut zu Dir, finde ich. Zu meinen treuen Begleitern in der kalten Jahreszeit gehören cognacfarbene Stiefel, ein bisschen wie Cowboystiefel, nicht ganz so spitz, ein wenig Absatz, aber das Wichtigste: Ich kann damit ewig laufen. Die hab ich schon seit 7 Jahren...ähem. Mein selbstgestrickter Loop in altrosa, der unglaublich kuschelig ist, den hab ich schon für meine Mama und eine Freundin gestrickt und jetzt soll der Bub auch einen bekommen. Mein schwarzes Pelzcape, das ich im letzten November gegenüber von Deinem tollen Teeladen in Berlin gekauft hab, für das ich entweder beneidet oder schräg angeschaut werde, das ich aber sehr liebe, weil es schick und warm ist. Meinen schwarzen XL-Kurzmantel, den ich - ich trau es mich fast nicht zu sagen - vor 20 Jahren von meinen Eltern in Italien bekommen hab, mit Wolle und Kaschmir und der immer noch top aussieht. Gerne begleiten dürfen mich ein Mantelkleid und vielleicht noch schöne Handschuhe, die ebenfalls warm und schick sind. Mit vielen lieben Grüßen, Josefine

    AntwortenLöschen
  8. Liebe Okka, das ist eine schöne Idee, da schaut man gleich mit anderen Augen in den Kleiderschrank! Ich freue mich jetzt darauf, wieder meine Lieblingsstiefel zu tragen; superbequeme, schlichte No-Name-Reiterstiefel, die ich schon vor Jahren zu einem lächerlichen Preis gekauft habe - ich hoffe, sie halten noch einen Winter durch und ich finde bald ein Paar, das sie ersetzen kann. Dann ist mir neulich ein schlichtes, kariertes Flanellhemd zugelaufen und schon in kurzer Zeit ein Lieblingsteil geworden, einfach perfekt zum drunter, drüber oder einfach so tragen. Und da auch ich in der kalten Jahreszeit gerne in kuscheligen Dingen versinke, habe ich mir letzte Woche aus dem Urlaub an der See einen Schal mitgebracht, der wie gemacht dafür ist: weich und warm und riesengroß.
    Weitere Begleiter für den Herbst und den kommenden Winter werden ein selbstgestrickter Loop, für den ich mir gestern schon jeansblaue Wolle gekauft habe und ein vorzugsweise hellgraues Sweatshirt, nach dem ich gerade Ausschau halte.
    Dir noch einen gemütlichen Oktober und liebe Grüße,
    Simone

    AntwortenLöschen
  9. Liebe Okka,
    ich war mir TOTAL sicher bei Dir einen blauen Schal (Tuch?) mit eingewebten Stern(ch)en gesehen zu haben?
    Jetzt find ich aber nix mehr...
    Hast Du einen Tipp?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hi Ines, könnte es sein, dass Du diesen hier meinst? Schönes Wochenende noch! Okka
      http://www.stories.com/de/Accessories/Scarves/Night_Sky_Jacquard_Scarf/582826-112014526.1

      Löschen

« »

Slomo All rights reserved © Blog Milk Powered by Blogger